Mit zwei weiteren 3:0-Erfolgen am letzten Spieltag der laufenden Saison bewahrten sich die Damen 1 des TSV Linsenhofen ihre makellose Bilanz ohne Niederlage. Dabei waren die beiden Gastmannschaften TSV Wernau und SG Eislingen/Eschenbach nur phasenweise ebenbürtige Gegner. Sobald es erforderlich war, konnten die TSVL-Damen jederzeit zulegen und holten selbst sehr hohe Rückstände noch auf.

Da die Damen 1 des TSV Linsenhofen bereits vor dem abschließenden Heimspieltag als Meister und Aufsteiger in die A-Klasse feststanden, konnten sie völlig entspannt die beiden Spiele am vergangenen Sonntag angehen. So wurden die Aufstellungen auch munter durcheinander gewürfelt, was dem Spielfluss nicht immer zuträglich war. Trotzdem konnten meist recht deutliche Satzgewinne erzielt werden. Im ersten Spiel gegen den TSV Wernau lag nur zu Beginn des ersten Satzes eine Überraschung in der Luft, doch nach dem 2:6 aus Linsenhofer Sicht rissen sich die TSVL-Damen zusammen und konnten diesen Satz mit 25:20 noch gewinnen. Der zweite Satz war mit 25:9 dann eine deutliche Angelegenheit zugunsten der Gastgeberinnen. Nach weiteren Wechseln geriet das Spiel des Meisters völlig aus den Fugen. Beim 4:13 war der Satz eigentlich bereits verloren. Doch dann kam die große Wende eine Aufschlagserie sowie einige gelungene Angriffsaktionen brachte die Heimmannschaft wieder heran und die Gäste konnten bis zum 25:16 Satzgewinn noch lediglich 3 Punkte erzielen. Nun fehlte nur noch ein Sieg, um mit der makellosen Bilanz von 12:0 Siegen die Saison abzuschließen.

Weiterlesen ...

Mit einem 3:0-Erfolg beim TV Eybach konnten die Damen 1 des TSV Linsenhofen am vergangenen Sonntag überraschend frühzeitig die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die A-Klasse perfekt machen. Dabei profitierten sie von der 2:3-Niederlage der Damen aus Kirchheim/Teck gegen die Eybacher Damen. Bei nun 6 Punkten Vorsprung kann am letzten Heimspieltag nichts mehr passieren.

Nachdem die Kirchheimer Damen im ersten Spiel des Tages nach einer 2:0-Führung doch noch überraschend mit 2:3 unterlagen, war klar, dass die TSVL-Damen mit einem Sieg durch wären.

Dies schien die Mannschaft allerdings zunächst eher zu lähmen als zu beflügeln. Im ersten Satz liefen sie ständig einem Rückstand – teilweise bis zu 6 Punkte – hinterher. Nach einer Aufholjagd gelang beim 15:15 erstmals der Ausgleich. Bis zum Satzende verlief das Spiel dann ausgeglichen mit dem glücklicheren Ende für die TSVL-Damen. Mit 25:23 konnte der Tabellenführer die Gastgeberinnen dann doch noch niederringen. Beflügelt durch diesen ersten Schritt Richtung Meisterschaft wurde das Spiel der TSVL-Damen in der Folge immer sicherer. Die Gastgeberinnen mussten zudem dem 5-Satzspiel gegen Kirchheim nun nach und nach Tribut zollen und hatten kaum noch etwas entgegenzusetzen. Somit gelangen zwei deutliche Satzgewinne mit 25:14 bzw. 25:10 und nach dem verwandelten Matchball war nur noch Jubel.

Nun kann man beruhigt in den letzten Heimspieltag am 24.03.13 gehen.

Es spielten: S. Acar, V. Hauff, M. Huber, U. Meier, A. Parentin, H. Ritter, U. Ruff, E. Wachter, S. Wolf

Mit zwei Erfolgen gegen den TV Eybach sowie den TB Neuffen beendeten die Damen 1 des TSV Linsenhofen am vergangenen Samstag die Vorrunde ungeschlagen und können ganz entspannt die Weihnachtstage genießen. Mit 2 Punkten Vorsprung auf die Damen des SVL Kirchheim/Teck stehen sie nach wie vor an der Tabellenspitze und können sich berechtigte Hoffnungen auf den Aufstieg machen.

Der Start ins erste Spiel gegen den TV Eybach gelang äußerst eindrucksvoll und die TSVL-Damen lagen schnell mit 10:5 in Führung. Doch dann schlichen sich unverständliche Eigenfehler ins Spiel der Gastgeberinnen ein. Die Eybacher Damen kamen recht einfach zu ihren Punkten und konnten den Satz dann völlig überraschend noch mit 25:22 für sich entscheiden. Mit Beginn des 2. Satzes stand dann eine ganz andere TSVL-Mannschaft auf dem Feld. Hochkonzentriert und überaus motiviert gelang es nun, das eigene Spiel nahezu fehlerfrei zu gestalten. Mit druckvollen Angriffen und einer sehr stabilen Annahme und Abwehr ließen sie die Gästespielerinnen dann nicht mehr zur Entfaltung kommen Zu keiner Zeit des Spieles liefen sie nun mehr Gefahr, das Spiel zu verlieren. Mit 25:17, 25:9 bzw. 25:13 fielen die Satzergebnisse dann auch entsprechend deutlich aus und am Ende stand ein letztlich doch nie gefährdeter 3:1 Erfolg zu Buche.

Im 2. Spiel gegen die Mädels des TB Neuffen waren die TSVL-Damen dann von Beginn an hellwach. Die noch sehr jungen Spielerinnen des TBN konnten trotz ihrer sehr guten technischen Voraussetzungen das Spiel nur selten offen gestalten. Auch die ab dem 2. Satz vorgenommenen Wechsel bei den TSVL-Damen brachten das Team nicht mehr von ihrem Weg ab. Mit 25:15, 25:13 bzw. 25:17 hatten die TBN-Damen das Nachsehen und mussten sich der Überlegenheit der Gastgeberinnen beugen.

Somit konnten die TSVL-Damen die Hinrunde ungeschlagen beenden und hoffen, dass die Siegesserie im neuen Jahr weiter anhält. Gleich am 12.01.13 kommt es in heimischer Halle zum Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten aus Kirchheim. Im günstigsten Falle könnte da bereits eine Vorentscheidung im Kampf um die Meister-schaft fallen.

Es spielten: S. Acar, V. Hauff, R. Hahn, M. Huber, C. Kraus, A. Müller, A. Parentin, U. Ruff, E. Wachter

Mit einem hart erkämpften 3:2 Erfolg kehrten die Damen 1 des TSV Linsenhofen vom schweren Auswärtsspiel in Kirchheim/Teck zurück und liegen nun verlustpunktfrei auf Position 2 der Tabelle.

Die Gefühle waren gemischt, als sich die Damen 1 am vergangenen Sonntag auf den Weg nach Kirchheim/Teck machten. Zum einen konnten sie lediglich auf eine etatmäßige Zuspielerin zu-rückgreifen und mussten deshalb in der Aufstellung umstellen, zum anderen waren die letztjährigen Duelle gegen die Kirchheimer Damen immer sehr emotionsgeladen. Dies sollte auch an diesem Sonntag wieder so sein.

Doch zunächst sah alles nach einem klaren Erfolg der Gastgeberinnen aus, die die beiden ersten Sätze klar dominieren konnten. Die TSVL-Damen hingegen produzierten eine Vielzahl von Eigenfeh-lern und fanden zu dieser Phase des Spiels nie zu ihrer Leistung. Es war erschreckend mit anzusehen, wie sie sich anscheinend wehrlos das Spiel des Gegners aufzwängen ließen. Die Satzergebnisse von 25:16 bzw. 25:18 für Kirchheim zeigen auf, wie deutlich der Spielverlauf zu diesem Zeitpunkt gegen die TSVL-Damen lief.

Im 3. Satz agierten die Kirchheimer Damen dann teilweise zu überheblich und brachten somit die Gäste zurück ins bereits verloren geglaubte Spiel. Endlich gelangen gute Angriffsaktionen und auch in der Abwehr konnten Bälle gerettet werden, die in den beiden ersten Sätzen ohne Gegenwehr noch auf dem Boden gelandet waren. Zum Erstaunen der Kirchheimer Zuschauer konnten die TSVL-Damen diesen Durchgang mit 25:16 für sich entscheiden. Und dies setzte sich im 4. Durchgang nahtlos fort. Während die TSVL-Damen immer sicherer wurden und jetzt endlich druckvoll am Netz agierten, wurden die Gastgeberinnen zunehmend nervöser. Auch dieser Satz ging deutlich mit 25:16 an die TSVL-Damen, die somit zum 2:2 ausgleichen konnten. Bis zum Seitenwechsel im Entscheidungssatz sahen dann wiederum die Gastgeberinnen wie die siche-ren Sieger aus. Beim Stande von 4:8 aus Linsenho-fer Sicht wurden letztmals die Seiten gewechselt. Dann jedoch waren die Gästespielerinnen nicht mehr aufzuhalten. Über 6:9 konnte eine komfortable 13:9 Führung herausgespielt werden, ehe die Kirchheimer Damen nochmals auf 12:13 verkürzen konnten. Doch letztlich brachten die TSVL-Damen diesen Satz mit 15:13 heim und konnten einen zwischenzeitlich nicht mehr für möglich gehaltenen 3:2 Auswärtserfolg feiern.

Es spielten: S. Acar, V. Hauff, M. Huber, C. Kraus, U. Meier, A. Parentin, S. Uslu, E. Wachter

Geschäftsstelle

Burgstraße 3

72636 Linsenhofen

07025/911723

geschaeftsstelle(at)tsv-linsenhofen.de

Zum Seitenanfang