Sonntag, 20.10.2019: 11. Spieltag / Kreisliga A2 – Schwache Leistung setzt erste Niederlage nach fünf Spielen

Die Woche startete mit einer sehr guten Trainingseinheit und einem harten Pokalkracher am Donnerstagabend. Diese Begegnung konnten die Kicker aus Linsenhofen noch mit einer kämpferischen Leistung für sich entscheiden, und siegten verdient 3:1. Jedoch ging dieses Aufeinandertreffen nicht spurlos an den Spielern vorbei. Am Sonntag mussten Carlo Greco und Franco Pellegrino im Mittelfeld auf Schlüsselspieler Patrick Siegert verzichten, dieser konnte seine Farben aus privaten Gründen leider nicht unterstützen. Des Weiteren fehlte Abwehrroutine Stefan Laube dem Trainergespann verletzungsbedingt. Stefan Oswald verweilte den Sonntag ohne seine Sehhilfe noch auf einer spanischen Partyinsel.

Eine Partie die besser hätte nicht beginnen können, jedoch leider nicht mit einem glücklichen Ende. In der 5. Spielminute waren die Kicker aus Linsenhofen nach einem perfekt getretenen Eckball von Alexander Jost hellwach. Die scharfgetretene Hereingabe köpfte Allrounder Valentin Weiß wuchtig aus kurzer Distanz zur 1:0 Führung in die Maschen. Dass diese Aktion für lange Zeit die letzte Sehenswerte sein sollte, ahnte keiner der zahlreichen Zuschauer. Man merkte der heimischen Truppe deutlich die schwere ihrer Beine an, denn die sonst so starke Offensive kam nicht ins Spiel. Und so plätscherte die Partie ohne nennenswerte Sehenswürdigkeiten vor sich hin. Der Gast aus Bempflingen sorgte im ersten Spielabschnitt auch nicht wirklich für Spannung, denn außer lang geschlagenen Bälle kam nicht wirklich Kreativität auf den Rasen. Die Kicker aus Linsenhofen konnten den Schalter einfach nicht umlegen, und kämpften mit verfügbaren Kräften um spielerische Akzente.
So ging man mit einer sehr glücklichen 1:0 Führung zum Pausensprudel.

Weiterlesen ...

Aktive 17 18 HP

Hintere Reihe von links:

Daniel Monteiro-Moreira, Michael Hummel, Ahmet Celebi, Robin Steigerwald, Stefan Osswald, Lukas Kneule, Andreas Huber, Stefan Laube, Marcel Hahn

Mittlere Reihe von links:

Trainer Carlo Greco, Matthias Schwenkel, Alexander Hemrich, Alexander Eisinger, Alexander Andreae, Valentin Weiss, Patrick Siegert, Co-Trainer/Spielleiter Franco Pellegrino

Vordere Reihe von links:

Matthis Kittel, Claus Höschele, Marius Langer, Karl-Josef Koch, Sebastian Buschmann

Es fehlen:

Tobias Blind, Can Celebi, Torwarttrainer Torsten Jabben, Abteilungsleiter Jörg Abele

 

Trainer
Carlo Greco
Franco Pellegrino

 

Training Uhrzeit Ort
Dienstag 19:30 - 21:00 Uhr Sportplatz Egart
Donnerstag 19:30 - 21:00 Uhr Sportplatz Egart

Sonntag, 10.11.2019: 14. Spieltag / Kreisliga A2 – Erneutes Kunstrasenspektakel, Egartexpress punktet dreifach

Auf die Truppe vom TSV Linsenhofen wartete am vergangenen Sonntag niemand geringerer, als der große Aufstiegsfavorit aus Harthausen. Die Mannschaft aus Filderstadt wechselte nach dem verpatzten Aufstiegsrelegationsspiel in die Bezirksliga von der A1 in die Kreisliga A2. Zum aktuellen Zeitpunkt steht man tabellarisch jedoch weit hinter den Erwartungen auf Rang 6.

Ein Spieltag für Linsenhofen ohne personelle Ausfälle von Leistungsträgern, wäre kein gewöhnlicher.
Doch die Mannschaft zeigt seit Wochen Geschlossenheit und gibt alles um jeden Ausfall kompensieren zu können. Diese Woche erwischte es den kämpfenden Windhund Valentin Weiß, dieser aus beruflichen Gründen nicht dabei sein konnte. Mit Marcel Hahn fehlte ein Kilometer fressender Dauerbrenner in der Mannschaft, Hahn der letzte Woche noch mit überragenden Leistungen glänzte musste krankheitsbedingt passen. Doch das TSV Trainergespann Carlo Greco und Franco Pellegrino wären nicht das traumhaft harmonierende Duo, wenn sie kein Ass aus dem Ärmel schüttelten könnten. Und somit fand sich Alex Eisinger nach längerer Abstinenz wieder im Kader der ersten Mannschaft.

Weiterlesen ...

Sonntag, 03.11.2019: 13. Spieltag / Kreisliga A2 – Kämpferischer Egartexpress rollt zurück auf die Siegerspur

Nach letztwöchiger Abstinenz waltet der Schreiberling nun wieder seines Amtes, und trägt die vergangenen Ereignisse zu Papier. Ein kurzer Nachtrag zur Partie gegen Altdorf, darf hier natürlich nicht fehlen. Die heimische Truppe aus Altdorf startete druckvoll in die Begegnung und hatte deutlich mehr Spielanteile, jedoch ohne zählbaren Erfolg. Nach Unstimmigkeiten in der TSV Defensivabteilung landete der Ball glücklich über Umwege beim Altdorfer Stürmer, dieser ließ sich nicht zweimal bitten und traf zur Führung. Wie so oft in den letzten Wochen kamen die Gäste aus Linsenhofen dann aber besser aus der Kabine und der Pausensprudel wirkte wahrlich wunder. Denn nun kontrollierte der Gast das gesamte Spielgeschehen, so war der verdiente Ausgleichstreffer durch Strafraum Phantom Daniel Monteiro-Moreira nur eine Frage der Zeit. Leider nutzte man keine der vielen folgenden Chancen zum entscheidenden Siegtreffer.

Weiterlesen ...

Bezirkspokal Neckar Fils – 3.Pokalhauptrunde

Egartexpress rollt souverän in den Achtelfinalbahnhof ein

Nach dem elf Tore Festival am vergangenen Sonntag in Dettingen, trafen die Kicker aus Linsenhofen auf die A-Liga Kollegen TSG Esslingen. Diese Mannschaft besiegte am vergangen Sonntag den Titelaspiranten der A1 FC Esslingen im Derby, und reisten mit breiter Brust nach Linsenhofen.
Kapitän und Offensivarbeitstier Alex Andreae fehlte dem Trainergespann Greco/Pellegrino auf dem Platz, sowie Abwehroldie Stefan Laube der sich in den letzten Partien fest spielen konnte. Ein anderer Abwehrroutine Namens Stefan Oswald genießt derzeit unzählige Kaltgetränke auf einer berühmten spanischen Insel. Torhüter Claus Höschele musste ebenfalls Grippebedingt passen. Somit bekam Karl Koch seine Chance im Kasten der Heimmannschaft. Beide Schlussmänner bieten sich seit Wochen ein hartes Kopf an Kopf rennen um ihre Einsatzzeiten, und machen es den Trainern nicht einfach.

Weiterlesen ...

Sonntag: 13.10.2019: 10. Spieltag / Kreisliga A2 – Torfestival in Dettingen, halbes Dutzend bezwingt den Berzirksliga-Absteiger

Mit einer seriösen Berichtserstattung und drei wichtigen Punkten starten wir mit blendender Laune in die Woche. Nach dem in der letzten Woche die Truppe aus Grötzingen mit fünf Treffern geschlagen werden konnte, kam nun der Bezirksliga Absteiger als nächster Gegner unter den Egartexpress.
Das eingespielte Trainergespann Greco/Pellegrino bestand am Sonntag nur aus Franco Pellegrino, da Carlo Greco leider aus privaten Gründen verhindert war. Der TSV Linsenhofen musste des Weiteren leider auf Abwehrstammkraft Martin Stöcker verzichten, dieser bevorzugte den Genuss unzähliger Kaltgetränke in Prag. Sonst konnte Pellegrino aus den vollen schöpfen, und war bestens vorbereitet auf den unbequemen und harten Gegner Dettingen.

Das diese Begegnung ihr Eintrittsgeld mehr als wert war, wurde schon in den ersten Spielsekunden klar. Doch das es zu einem dermaßen offenen Schlagabtausch wurde konnte keiner erahnen.
Bei herrlichen Herbsttemperaturen und strahlendem Sonnenschein pfiff der Unparteiische die Partie auf dem Kunstrasenplatz bei den Sportfreunden aus Dettingen an. Keine Zeigerumdrehungen später eröffnete Stürmerphantom Daniel Monteiro-Moreira den Torreigen! Nach einem perfekt getretenen Eckstoß durch Alexander Jost, schraubte sich der Helikopter Moreira im Zentrum am höchsten und nickte zur frühen 1:0 Führung ein. Dieser Treffer weckte die heimische Truppe auf denn in der 8. Spielminute egalisierte der SF Stürmer das Ergebnis. Beide Mannschaften agierten oft etwas hektisch in der Anfangsphase und brachten keine Ruhe in die Partie. In der 23. Spielminute dann der Rückstand für unsere Kicker in Rot. Nach einem Pass in die Schnittstelle tauchte der Angreifer allein vor Claus Höschele auf und ließ ihm im Eins gegen Eins keine Chance. Das diese Begegnung keine normale werden würde, deutete sich fünf Zeigerumdrehungen später an. Nach einer erneuten Ecke von Alexander Jost kam Patrick Siegert völlig frei am kurzen Pfosten zum Kopfball und versenkte diesen wuchtig in die Maschen. Dieser Ausgleichstreffer bremste den offensiven Schwung beider Teams, jedoch nicht die hitzige Partie. Denn bis zum ersehnten Pausensprudel macht der Unparteiische ein regelrechtes Kartenspiel aus dem Aufeinandertreffen und verlor komplett den Zugriff.

Weiterlesen ...

Sonntag, 06.10.2019: 9. Spieltag / Kreisliga A2 – Egartexpress fährt mit Fünferpackfracht in den Gewinnerbahnhof

Nun ist es endlich wieder soweit! Die Presseabteilung Linsenhofen hat den verschollenen lyrischen Künstler aus dem Urlaub einfliegen lassen um die gestrige Partie zu Papier zu bringen.
Nach dem unkommentierten furiosen 7:2 Sieg gegen Weilheim II und der kämpferischen Meisterleistung beim 3:3 Unentschieden gegen FV 09 Nürtingen wird es mal wieder Zeit für eine angebrachte Dokumentation.
Die Partie gegen Weilheim wurde ungefährdet und völlig souverän gewonnen. Nach einem 3:0 Rückstand kämpften sich die Liholetten Kicker noch dank eines Treffers in der Nachspielzeit auf ein 3:3 heran. Mit viel Glück wäre hier auch noch der Siegtreffer möglich gewesen.
Die personelle Situation entspannt sich nun auch deutlich für das Trainergespann Greco/Pellegrino,
denn mit Daniele „Ohne Socken“ Glave und Michael „Feile“ Feil sind nun auch die letzten Urlauber des Jahres zurück im Kader. Einzig und allein Abwehrallrounder Stefan „Ossi“ Oswald fehlt verletzungsbedingt, auf diesem Wege nochmals beste Genesungswünsche.

Bevor wir mit der Berichterstattung beginnen, muss erwähnt werden das die zahlreiche Unterstützung nicht unbemerkt bleibt. Denn sowohl daheim oder auswärts machen die Fans des TSV Linsenhofen jede Partie zu einem Heimspiel.

Weiterlesen ...

Sonntag, 22.09.2019: 6. Spieltag / Kreisliga A2 – Egart Express überrollt TB Neckarhausen mit einem Sechser-Pack

Mit dem höchsten Sieg in der noch jungen aber dennoch recht achtsamen Kreisliga A Saison hatte vor dieser Begegnung nicht jeder gerechnet. Denn an diesem Wochenende musste das Trainergespann Greco/Pellegrino einige Ausfälle kompensieren, um genau zu sein so viele wie schon lange nicht mehr. Denn mit Stürmerküken Sebastian „Buschi“ Buschmann fehlte ein wichtiger Teil des Offensivtrios. Diesen Ausfall kompensierte die Linsenhofener Truppe mit einem altbekannten, Toni Portale, der schon in der Vorwoche aushelfen musste gab dieses Mal sein Startelfdebüt #JungeJungederkannesauchnichtlassen. Marcel „Hähnchen“ Hahn der immer noch mit seiner Fußverletzung zu kämpfen hat, Daniele „OhneSocken“ Glave und Michael „Feile“ Feil die urlaubsbedingt mit Abwesenheit glänzen fehlten ebenfalls. Und so ging man leicht ersatzgeschwächt jedoch keinesfalls schlecht besetzt in die Partie gegen den TB Neckarhausen, die letztes Jahr als Aufsteiger in der Liga für Furore sorgten.

Zu Beginn der Partei zeigte die Heimmannschaft dann aber deutlich und relativ schnell wo der Barthel den Most holt. Denn nach nur zwei Zeigerumdrehungen stand Dauerbrenner Alex „Axli“ Andreae im Strafraum genau richtig und schob den Ball nach einer guten Kombination über außen und dem resultierenden Querpass unbedrängt ein. Und keine fünf Minuten später schon der nächste Streich durch Mittelfeldmotor Patrick „Gattuso“ Siegert. Dieser nahm sich außerhalb des Strafraums ein Herz und nagelte die Kugel mit dem Außenrist in die Maschen dieser Treffer verdient den Titel „Marke Traumtor“ #KanndochmehralsnurGrätschen #MusservomHuberabgeschauthaben. In den folgenden Spielminuten gaben die Liho-Kicker den Gästen aus Neckarhausen eine kleine Verschnaufpause, ließen jedoch auch keine gegnerische Torchance zu. Damit blieb Claus „Katze“ Höschele der beim heutigen Spiel den Vorzug vor Karl „Kryptonit“ Koch bekam, weitestgehend beschäftigungslos. Erwähnen muss man das vorbildliche Verhalten beider Keeper neben dem Platz und im Training, die beiden stehen sich um nichts nach und hauen alles raus um ihre Spielzeit in der ersten Mannschaft zu erarbeiten #GehtauchohneInterviews #WeristNeuerundTerStegen. Und so ging es mit einer verdienten und ungefährdeten 2:0 Führung in die Kabine. In der Kabine fand der Torhungrige Trainer Carlo Greco mal wieder die richtigen Worte, denn nicht anders kann man den erneut schnellen Treffer erklären.

Weiterlesen ...

Donnerstag, 12.09.2019: 4. Spieltag / Kreisliga A – Torfestival in Linsenhofen, Eggart Express überrollt Mitaufsteiger Türkspor Nürtingen

Am Donnerstagabend kam es nun zum ersten Aufeinandertreffen in der Kreisliga A2 zweier Aufsteiger. Die heimische Truppe aus Linsenhofen empfing den Meister der Kreisliga B4 Türkspor Nürtingen, die mit Dominique Rodrigues einen namhaften Kicker in ihren Reihen haben. Carlo Greco und Franco Pellegrino standen zu diesem Heimspiel leider nicht alle aktiven Spieler zur Verfügung. Mit Stefan „Laubinho“ Laube und Tobias „TB4“ Blind fehlten zwei Abwehrspieler Urlaubsbedingt. Daniele „Schnakenstich“ Glave kuriert seine erlittene Knieverletzung aus, selbstverständlich im Stile eines Profis verweilt er derzeit in Thailand um sich bestmöglich auf sein Comeback vorzubereiten.

Die Partie begann mit einer druckvollen Drangphase der Liho-Kicker, denn in den ersten Spielminuten hätte man solide mit einer 3:0 Führung ins Spiel gehen können. Doch was die Offensivabteilung da verballerte passt nicht auf die bekanntliche Kuhhaut. Vergleichbar viele Wasserflaschen flogen durch vergebene Tormöglichkeiten an der Auswechselbank vorbei #TemperamentvollerCoach. Nach einer starken Kombination durch das Mittelfeld kam der Ball zu Daniel „Diego“ Monteiro-Moreira dieser fackelte nicht lang und schloss aus kürzester Distanz ab, jedoch konnte der Gästekeeper hier noch parieren. In der 13. Spielminute war der Bann dann endlich gebrochen, Valentin „Windhund“ Weiß war nach einer Ecke per Kopf zur Stelle und nickte zur 1:0 Führung ein #kanndochmehralsnurrennen. Die namentlich hochkarätige Gästeoffensive kam durch optimales Stellungsspiel des Heimteams zu keinerlei Tormöglichkeiten in der Anfangsphase #GottseidankhabenwireinenFangzaun. Und so war die ausgebaute Führung nur eine Frage der Zeit, die in der 31. Minute abgelaufen war. Sebastian „Buschi“ Buschmann schnappte sich knapp hinter der Mittellinie den Ball, und zog an jedem im weg stehenden Gegenspieler vorbei. Auch dem Torhüter ließ er keine Chance, und drosch den Ball ins lange Eck zur 2:0 Führung. Kurz vor der Pause war erneut das Stürmerküken zur Stelle. Nach einer von Alex „Liholetten“ Jost getretenen Ecke, legte das Stürmerphantom Daniel „Diego“ Monteiro-Moreira per Kopf ab. Dieses Geschenk nahm Buschmann dankend an und Beförderte das Leder zur 3:0 Führung über die Linie. Mit dieser beachtlichen Führung ging man verdient und völlig überlegen, in die Kabine und genoss seinen kühlen Pausensprudel.

Weiterlesen ...

Sonntag, 08.09.2019: 3. Spieltag / Kreisliga A2 – Unglückliches Ende der Wasserspiele in Linsenhofen

Vor einer Woche konnten die Kicker der ersten Garde aus Linsenhofen ihren Triumph des ersten Sieges in der Kreisliga A gebühren feiern, und anschließend ein spielfreies Wochenende genießen.
Diese kreative Pause kam dem Trainergespann Greco/Pellegrino gerade richtig, denn in dieser Woche konnte an einigen Stellschrauben der Mannschaft gespielt werden. #Hättenwirlieberbierstattfitnessgerätegekauft
Jedoch hatte die Woche Pause durchaus ihre Vorzüge bezüglicher der Komplettierung des Kaders. Denn mit Abwehrmonster Valentin „Windhund“ Weiß kam ein wichtiges Puzzlestück der Defensivabteilung heil aus seinem Sommerurlaub im Krisengebiet zurück. Ebenfalls an Board ist Stürmerküken Sebastian „Buschi“ Buschmann, dessen wochenlange Abstinenz (Verletzung Sennerpokal und Urlaub) nun auch einmal endete. Leider mussten wir auf Dauerbrenner Tobi „TB4“ Blind urlaubsbedingt und Daniele „ohneSocken“ Glave verletzungsbedingt verzichten, bei Glave entpuppte sich der Schnakenstich vom ersten Spieltag zu einer Beschädigung am linken Knieknochen.

Weiterlesen ...

Unsere 1. Mannschaft macht die Meisterschaft perfekt

Beim letzten Heimspiel der Saison 18/19  machten unsere aktiven Fußballer mit einem ungefährdeten 7:0 Erfolg die Meisterschaft der Kreisliga B perfekt. Ein überragend aufspielender Sebastian Buschmann steuerte dabei 5 Treffer bei. Die beiden übrigen Tore gingen auf das Konto von Daniel Morreira und Patrick Siegert. Damit hat sich die Mannschaft um Erfolgscoach Carlo Greco nach einer starken Saison den verdienten Lohn abgeholt.
Wir gratulieren dem Trainerduo Greco/Pellegrino und der Mannschaft ganz herzlich zur verdienten Meisterschaft und bedanken uns für die einzigartige Arbeit.
Nach Schlusspfiff der Partie brachen natürlich alle Dämme und die Meisterschaft wurde gebührend bis tief in die Nacht und darüber hinaus gefeiert.
Selbst beim eine Woche später stattfindenden Erdinger Meister Cup merkte man den Spielern noch die Strapazen der Feierlichkeiten an. Deshalb war an diesem Tag auch nicht mehr drin als 4 Punkte aus 5 Spielen, was aber der Freude über das Erreichte kein Abbruch tat.
An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Zuschauern und Sponsoren bedanken, die uns über die ganze Saison meisterlich unterstützt haben.
Ebenfalls bedanken möchten wir uns bei unseren A/B-Jugendlichen und Simone Weiss, die während des Spiels und der Feier perfekt bewirtet haben.
Außerdem geht ein besonderer Dank an Sonja Roos für die Trikotwäsche, an Tine Hummel für die Sportlerverpflegung (Nervennahrung), an Dany Hübsch-Dolde für die Organisation der Party, an Jürgen ,,Reisi“ Reisacher fürs Streuen und an Axel Wachter fürs Grillen.
Alles in allem ist es aber ein Erfolg der über Jahre entstanden ist, der teilweise schon früh im Jugendfußball begann. Deshalb ein DANK an ALLE, die in den letzten Jahren für den TSV im Einsatz waren. Wir sind alle MEISTER!
Und nun verabschiedet sich die Mannschaft in die wohlverdiente Sommerpause um voller Elan die Vorbereitung zur Kreisliga A anzugehen. Mit euch Fans im Rücken ist auch in dieser Spielklasse mit einigen Überraschungen zu rechnen. 

aa Meisterbild HP

Zum ersten Heimspiel in der Rückrunde stand gleich ein brisantes Derby an.

Um die Tabellenspitze weiterhin verteidigen zu können, musste ein Sieg gegen die Kicker vom Jusi her. 

Bereits nach 7. Minuten war aber klar, wer den Ton in der Partie angeben sollte und zwar der TSV vom Egart, Sebastian Buschmann mit dem Treffer zum 1:0.

Aber auch die Gäste versteckten sich nicht und kamen zu einer guten Torgelegenheit. Die Linsenhöfer kamen aber nun besser in die Zweikämpfe, vor allem im zentralen Mittelfeld. Daraus resultierten Torchancen. Eine davon nutze Marcel Hahn in der 14. Spielminute zum 2:0.

Danach ließ man einige Chancen liegen, aber kurz vor der Halbzeit erzielte Daniel Monteiro-Moreira den 3:0 Halbzeitstand.

Gleich nach dem Seitenwechsel war der TSV wieder voll auf der Höhe und nach der schönsten Angriffskombination des Spiels, konnte Kapitän Matze Schwenkel zum 4:0 einschieben. 

Nun war der Bann endgültig gebrochen und die Treffer zum 5:0 und 6:0 fielen durch Sebi Buschmann (48.) und Ahmet Celebi (83.)

Zahlreiche Torchancen blieben leider ungenutzt, eigentlich hätte das Ergebnis noch höher ausfallen können, wenn nicht sogar müssen. Insgesamt kann man aber mit dem deutlichen Heimsieg sehr zufrieden sein, vor allem Spielleiter und Co-Trainer Franco Pellegrino, der am Spieltag Geburtstag hatte.

Am kommenden Sonntag steht bereits das nächste Derby gegen Neuffen an. 

Über zahlreiche Unterstützung würden wir uns sehr freuen.

Vorschau:

Sonntag, 14.04.2019   VFB Neuffen -   TSV Linsenhofen Spielbeginn: 15:00Uhr 

Am vergangenen Wochenende stand das Erste von Zwei Hallenturnieren für die aktive Mannschaft auf dem Programm.
Beim Vorturnier um den Cup VR-Bank Hohenneuffen-Teck in Frickenhausen, an dem Mannschaften der Kreisliga A & B am Start waren,
konnte sich die Mannschaft nach schwachem Start noch deutlich steigern.
Nach einer 0:4 Auftaktniederlage gegen Sondelfingen konnte man in der Vorrunde die zweiten Mannschaften aus Oberboihingen und Nürtingen hinter sich lassen.
In der Zwischenrunde war man mit Großbettlingen und NK Marsonia in einer Gruppe.
Bei Spiele konnten zwar knapp aber siegreich gestaltet werden, sodass im Halbfinale die Catania aus Kirchheim wartete.
Gegen den späteren Turniersieger war jedoch nichts zu holen, somit musste man sich im ,,kleinen" Finale mit dem TSV Grafenberg messen.
Grafenberg führte schnell mit 2:0, doch Neuzugang Michi Feil und Stefan Laube mit dem Solo des Tages egalisierten den Vorsprung.
Im 9m-Schießen behielt die Greco-Truppe schließlich glücklich mit 9:8 die Oberhand.
Somit hatte man sich als Drittplazierter für das Hauptturnier qualifiziert.

Mit schweren Beinen hatte die Mannschaft am Sonnatg gegen die Bezirksligisten FC Frickenhausen, FV 09 Nürtingen, SGEH und FV Neuhausen
dem doch deutlich höheren Tempo nichts entgegenzusetzen und man vorlor leider alle Spiele.
Der Erfolg von Samstag wiegt aber deutlich höher, sodass man insgesamt mit dem Turnier zufrieden sein kann.

 

 Aktive Halle Frickenhausen

 

Im Spitzenspiel um das Rennen um die Tabellenführung musste der TSV zu den Roigel nach Raidwangen. Schlechte Platzverhältnisse ließen bereits erahnen, dass technisch guter Fußball an diesem Tag kaum möglich sein sollte. Bereits in den ersten Minuten war  zuerkennen, dass sich beide Kontrahenten nichts schenken würden, daraus resultieren bissige Zweikämpfe. Nach 11.Minunten gelang den Gastgebern leider die 1:0 Führung durch einen unglücklichen Freistoßtreffer aus großer Entfernung. Das war erst einmal bitter, aber die Mannschaft ließ sich davon kaum beeindrucken und zog weiterhin ihr couragiertes Spiel durch. Leider wollte der Ausgleich in der 1.Spielhälfte nicht fallen. Gleich nach Wiederanpfiff war es aber dann soweit und Sebi Buschmann nutze eiskalt die erste Gelegenheit in der 2.Hälfte zum verdienten 1:1 Ausgleich. Dieser Treffer gab unserem TSV weiteren Auftrieb, sodass fortan die Linsenhöfer den Ton angaben. Bedauerlicherweise ließ die Mannschaft viele sehr gute Torgelegenheiten aus. Normalerweise rächt sich sowas eigentlich fast immer, aber zwei gute Torchancen der Roigl, konnte der sehr gute Torwart Karl Koch vereiteln. Die Gastgeber hatten sich dann gedanklich eigentlich schon mit dem Remis begnügt, doch mit der letzten Torchance in der 93.Minute gelang dem TSV Linsenhofen noch der erhoffte, aber total verdiente „lucky Punch“ zum 1:2 Siegtreffer, wiederum durch Sebi Buschmann.
Mit diesem Sieg gelang auch gleichzeitig der Sprung an die Tabellenspitze.
Insgesamt muss man der Mannschaft und den Trainern ein großes Kompliment aussprechen für diese grandiose Leistung.

Über einen zahlreichen Besuch zum letzten Vorrundenspiel auf dem heimischen Egart würden wir uns dennoch sehr freuen.

Vorschau:
Sonntag, 09.12.2018  TSV Linsenhofen – TSV Notzingen II  Spielbeginn: 14:00Uhr

Die schmerzhafte Heimniederlage letzte Woche gegen den  TSV Beuren, sollte mit dem nächsten Derby gegen den 1.FC Frickenhausen vergessen gemacht werden.
Zu Beginn tat man sich schwer und der frühe Rückstand nach 4.Minuten, war dann erst einmal ein Rückschlag. Doch die Mannschaft kam zurück und konnte in der 16.Minute den 1:1 Ausgleich durch Sebi Buschmann erzielen. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Pause. Kurz nach Wiederanpfiff geriet man leider wieder in Rückstand, auch dies musste erst einmal verarbeitet werden. Doch auch hier zeigte die Mannschaft Charakterstärke und drehte das Spiel eindrucksvoll.
Mit 5 Treffern alleine in der 2. Halbzeit brachten unter anderem Dani Monteiro-Moreira (67., 70., 75., und 80.Spielminute und Sebi Buschmann (70.Spielminute) den TSV zurück auf die Siegerstraße.
Somit waren die 3 Punkte vor allem aufgrund der 2.Halbzeit verdient.

Vergangenen Sonntag stand ein weiteres Derby auf dem Plan. Nach dem wichtigen Sieg vor 10 Tagen gegen den VFB Neuffen, wollte man an die gute Leistung aus dieser Partei anknüpfen .Leider war in diesem Spiel für unseren TSV nichts zu holen gegen motivierte Gäste. Somit gingen die 3 Punkte verdient nach Beuren. Damit riss leider auch die erfolgreiche Serie der Linsenhöfer, in der man 8 Siege und ein Unentschieden zu verzeichnen hatte.
Nun gilt es den "Mund abzuwischen" , die Neiderlage zu akzeptieren und sich durch engagierte Trainingsleistungen wieder zu motivieren für das nächste Lokalderby.

Zum ersten Heimspiel der neuen Saison erwartete den TSV, mit den Gästen aus Raidwangen, gleich ein schwerer Prüfstein. Bereits vor der Partie war allen Verantwortlichen klar, dass das Resultat auf jeden Fall als Standortbestimmung herhalten kann.
In der ersten 1.Halbzeit präsentierten sich die Roigl als „reifere“ Mannschaft und konnten bereits nach 13 Minuten durch Thomas Bachmann in Führung gehen. In der 30.min erfuhr unser TSV einen weiteren Nackenschlag, da die Gäste auf 0:2 erhöhen konnten, Torschütze Abdelaati El Hassouny.
Aber die Linsenhöfer fanden wieder ins Spiel zurück und konnten durch Valentin Weiss in der 35.Minute den Anschlusstreffer zum 1:2 erzielen. Dieser war sehr wichtig und gab neue Hoffnung und Motivation für die 2.Spielhälfte. In dieser dominierte unsere Mannschaft das Spiel und ließ den Gästen aus Raidwangen kaum noch Chancen zur Entfaltung.
Das Engagement der Mannschaft wurde dann in der 65min. belohnt mit dem Ausgleichstreffer zum 2:2 durch Alex Andreae. Tim Bauknecht hatte dann sogar noch den Führungstreffer auf dem Fuß, doch leider war der Pfosten im Weg. Aufgrund der 2. Halbzeit wäre ein Sieg nicht einmal unverdient gewesen. Das Unentschieden kann aber trotzdem als ein positiver Start in die Runde betrachtet werden, da der TSV Raidwangen mit Sicherheit zum Kreis der Aufstiegskandidaten gezählt werden kann.

Vorschau:
Sonntag, 26.08.2018 - 13:00 Uhr:
TSV Notzingen II - TSV Linsenhofen

Hier findet ihr die aktuellen Freundschaftsspiele und Termine der aktiven Mannschaft während der Vorbereitung zur neuen Saison 2018/2019:

- Donnerstag, 19.07.18 - 19:30 Uhr: TSV Linsenhofen - TSVgg Plattenhardt II

- Samstag, 21.07.18 - 15:00 Uhr: TSV Linsenhofen - TSV Raidwangen II

- Dienstag, 24.07.18 - 20:30 Uhr: TSV Altdorf - TSV Linsenhofen (Sennerpokal)

- Donnerstag, 26.07.18 - 20:00 Uhr: TSV Linsenhofen - SV 07 Aich (Sennerpokal)

- Sonntag, 29.07.18 - 11:00 Uhr: TSV Neuenhaus - TSV Linsenhofen (fällt aus!)

- Sonntag, 05.08.18 - 17:00 Uhr: TB Neckarhausen - TSV Linsenhofen

- Sonntag, 12.08.18 - 14:00 Uhr: TSuGV Großbettlingen - TSV Linsenhofen (findet nicht statt!!)
stattdessen: Sonntag, 12.08.18 - 16:00 Uhr Uhr: TV Unterboihingen - TSV Linsenhofen


- Sonntag, 19.08.18 - 15:00 Uhr: TSV Linsenhofen - TSV Raidwangen (1. Punktspiel)

Ein rasantes Derby gab es vergangenen Sonntag auf dem heimischen Egart zu sehen. Im Kampf um den Relegationsplatz waren beide Mannschaften voll motiviert und so begann auch recht schnell ein fulminanter Schlagabtausch mit guten Torchancen auf beiden Seiten. In der 16. Minute erwischten aber die Gäste den besseren Start und konnten zum 0:1 in Führung gehen. Glücklicherweise ließ eine Antwort des TSV nicht lange auf sich warten und Ahmet Celebi konnte durch einen Foul-Elfmeter zum 1:1, vier Minuten später ausgleichen.
Weiterhin schenkten sich beide Kontrahenten nichts, aber die Linsenhöfer ließen nicht locker und in der 33.Minute konnte Alex Andreae mit seinem Treffer die 2:1-Führung erzielen.
In der zweiten Halbzeit versuchte man natürlich die 3 Punkte in Linsenhofen zu halten und durch gute Kontersituationen „den Deckel drauf machen zu können“. Dies gelang auch Ahmet Celebi mit seinem Treffer zum 3:1. Trotzdem steckten die Gäste nicht auf und hatten zeitweise mehr Spielanteile. Die besseren Torchancen hatten aber trotzdem die „Egart-Kicker“ zu verzeichnen. Das Spiel hätte durchaus höher ausfallen können. Trotzdem lagen sich alle Beteiligten nach dem Schlusspfiff in den Armen, nach einem wichtigen und verdienten Sieg.

Vorschau:
Sonntag, 27.05.2018, TSV Kohlberg- - TSV Linsenhofen Spielbeginn: 15:00Uhr
Sonntag, 03.06.2018 TSV Linsenhofen – TV Tischardt, Spielbeginn: 15:00Uhr

Am Vatertag mussten die Linsenhöfer auswärts beim TSV Oberlenningen ran. Eine sehr unangenehme Aufgabe stand bevor gegen den 6. der Tabelle.
Die Gastgeber begannen hoch motiviert und setzen die Defensive gleich zu Beginn unter Druck. Mit einem Treffer an die Latte verzeichneten diese auch die beste Torchance in der 1. Halbzeit. Nach einem groben Foulspiel musste leider Kapitäen Matze Schwenkel verletzungsbedingt ausgewechselt werden für den „Youngster“ Sebastian Buschmann. Dieser war dann auch gleich zur Stelle und versenkte in aller Ruhe das Leder flach in die linke untere Ecke zum 0:1 für den TSV.
Aus einer gut organisierten Defensive heraus agierte der TSV nun viel stabiler und kam zu guten Torgelegenheiten. Die Gastgeber hingegen waren erst einmal geschockt. Dies wirkte sich auch negativ auf deren Spielweise aus. Im letzten Abschnitt der Partie schlug der TSV eiskalt zu, in der 72.Minute das 0:2 durch Ahmet Celebi und in der 79.Minute das 0:3 durch Dani Monteiro-Moreira.
Danach hatte der TSV wenig Mühe das Spiel zu kontrollieren, da sich die Gastgeber untereinander selbst nur noch angifteten.
Den Schlusspunkt zum 0:4 erzielte Tobi Blind.

Unterkategorien

Geschäftsstelle

Burgstraße 3

72636 Linsenhofen

07025/911723

geschaeftsstelle(at)tsv-linsenhofen.de

Zum Seitenanfang