D-Junioren-Freundschaftsspiel: TSV Wendlingen - SGM Täle II   2:3

Bei strahlendem Wetter lieferten die beiden Mannschaften den Zuschauern ein gutes Spiel, das nicht langweilig wurde.

Unsere Mannschaft stürmte eins ums andere Mal auf das Tor zu, scheiterte aber leider zu oft an der gegnerischen Abwehr oder an dem guten Torwart. Als erstes vergab Stefan eine Riesenchance, welche nur knapp am Tor vorbeischoss. Nach einem Eckball von Efekan lenkte wiederum Stefan den Ball Richtung Tor, aber leider ins Außennetz. Dann endlich gelang es Stefan, sich gegen drei Gegenspieler durchzusetzen und er erzielte das 1:0 für uns. Der nächste schöne Schuss kam von Efekan, aber auch hier war der Gegnertorwart wachsam. Bestimmt wurde die erste Hälfte vom tollen Zusammenspiel der rechten Seite, wo sich Lotta, Julia, Jan, Stefan und Efekan immer wieder mit schönen Pässen nach vorne arbeiteten. Leider ließ man sich zur Halbzeit hin ziemlich hinten reindrücken und kassierte nach einigen Ungereimtheiten im Strafraum das unglückliche, aber schon fast absehbare 1:1. Aber kurz vor der Halbzeit kam die erneute Führung durch Stefan zum 2:1.

Die zweite Halbzeit unterschied sich nicht stark von der ersten, nur dass der Gegner nun häufiger vor unserem Tor auftauchte, aber seine Chancen zum Glück für uns nicht verwerten konnte oder an unserer Abwehr scheiterte. Die Führung baute Efekan zum 3:1 aus, nach einem superschönen Zusammenspiel aus unserem Strafraum heraus, bei dem jeder Pass perfekt passte. Aber die Gegner antworteten nochmal mit einem ebenfalls toll heraus gespielten Tor mit dem 3:2. Eine der besten Spielerinnen war ohne Zweifel Julia, welche nach gekonnter Ballabnahme, unermüdlich an der Linie nach vorne ging und Stefan oder Efekan mit Bällen versorgte. Ein wirklich schönes Spiel mit einem verdienten 3:2 Sieg für uns. 

SK

SGM Kohlberg Täle II     - SV Nabern     3:2
Das erste Spiel bei Regenwetter fing nicht gerade gut für uns an. Schon gleich am Anfang verhindert Torwart Finn mit einer tollen Parade eine frühe Führung des Gegners. Danach wurde es leider nicht besser, nur mit riesigem Glück landete ein schneller Konter der Gegner nicht im Netz. In der 17. Minute kam was kommen musste und die Gegner erzielten mit einem tollen Kopfballtor das 0:1. Wachgerüttelt erhöhten die Tälesspieler endlich etwas den Druck und erarbeiteten sich zwei Riesenchancen, die leider das Tor verfehlten. Immer wieder ging es hin und her und unsere Abwehrleute Lotta, Anderl, Jakob und Jan machten ihre Sache von Minute zu Minute besser und der Gegner kam nicht mehr so einfach vors Tor wie davor, sodass man das 0:1 bis zur Halbzeit halten konnte.
Wie schon so oft kam danach eine völlig andere Mannschaft aus der Kabine und schon nach einer Minute traf Stefan nach einem coolen Alleingang zum 1:1. Plötzlich passte auch das Zusammenspiel von Efekan und Stefan und sie spielte sich einige gute Möglichkeiten zur Führung heraus. Aber auch der Gegner schlief nicht und nur durch einen beherzten Einsatz von Anderl wurde die Führung für Nabern auf der Linie noch verhindert und auch der Nachschuss konnte erfolgreich geblockt werden. In der 54.Minute wurde das Zusammenspiel von Stefan und Efekan belohnt und der Ball von Efekan zur 2:1 Führung im Tor versenkt. Aber die Freunde hielt nur eine Minute, dann kam die Antwort des Gegner: 2:2. Fünf Minuten hatte man noch um sich den so sehr ersehnten ersten Sieg zu holen und das nutzten die Kids aus. In der 60. Minute fiel das 3:2 für uns durch einen Abpraller eines Schusses von Stefan am Gegner. Noch eine Minute musste man zittern, bis der Schiri unser erstes gewonnenes Spiel abpfiff.
Es spielten: Finn Kösling, Jakob Banzhaf, Anderl Bihlmayr, Lukas Nüßle, Jan Kimmerle, Simon Martini, Finnjard, Jonas Jarmowske, Lotta Döbler, Matthis Gollmer, Stefan Hund, Efekan Arslan.
SK
D2 Nabern

SGM Täle D1 : Dettingen Teck D1 am Samstag 27.10.18 Ergebnis: 5:1

Beim Tabellenletzten waren 3 Punkte Pflicht und daran wollten wir ab dem   Anpfiff keinen Zweifel lassen.
Doch wir taten uns schwer, bis endlich der erste Treffer durch Luca per Kopf gesetzt werden konnte. Den zweiten Treffer, noch vor der Halbzeit, markierte Jan nach einem Bilderbuch Konter.
Mit dem Wiederanpfiff, gerieten wir unter Druck und verloren für einige Zeit den Faden in unserm Spiel. Dettingen gelang der Anschluss zum 2:1 und die Latte verhinderte Schlimmstes.
Joel befreite uns von dem Powerplay der Dettinger mit einem beherzten Solo und erzielte, etwas außer Puste, das 3:1 bevor noch das 4:1 setzte, wieder nach einem Konter den man besser nicht spielen kann.
Luca brachte mit dem 5:1 das Tor nochmal zum Wackeln, nachdem der Ball zuvor am Pfosten einschlug.
Auftrag erfüllt, auch wenn wir uns zeitweise etwas schwer getan haben und uns von dem Spiel der Dettinger einlullen ließen.
Ein weiterer Gegner stand in schwarz auf dem Feld, und sorgte nicht nur für Aufregung auf dem Feld, sondern auch für einiges Kopfschütteln am Spielfeldrand.


Es spielten: Julian und Jakub im Tor, Lenni, Lilly und Aaron und Nick in der Abwehr.
Benni, Jeremia, Timo und Joel im Mittelfeld und Jan, Julian, Luca und Silas im Sturm.

Eure Trainer
(RP)

Endstand 9:0 für 09

Aktuell haben die Gegner mehr Spaß am Fußball als wir.
Deren Überlegenheit lässt sich nicht wegdiskutieren. Wir treffen in dieser Staffel aktuell auf Gegner die durchweg auf homogenen Leistungsniveau sind. Zum Spiel:
 Gegen das Anlaufen des starken Nürtinger Teams konnten wir nicht lange Stand halten. Und so ging es, wie schon am Wochenende zuvor Schlag auf Schlag. Halbzeit 5:0, Endstand 9:0
Zuviel individuelle Fehler in der Ballannahme und im Passspiel machten den Gegner stark und eröffneten Chancen, die sich eine Mannschaft in der Klasse nicht nehmen lässt.
Die Chancen, die wir in der ersten Hälfte hatten, konnten wir nicht konsequent nutzen und verwerten.
Wir haben es nicht geschafft, die Räume zu schließen, den Spielaufbau der 09er zu verhindern. Im Zweikampf waren wir grundsätzlich einen Schritt zu spät am Ball, der Ball lief in den eigenen Reihen nur sehr holprig und in der zweiten Hälfte ging uns dann auch noch die Luft aus. 

Kopf hoch, weiter geht´s, wenn wir auch noch einen langen Weg vor uns haben. Das Team muss sich noch finden, ebenso das Spielverständnis noch wachsen.

Eure Trainer

Es spielten: Aaron, Anderl, Benni, Luca, Jeremia, Joel, Julian R., Julian S., Lenni, Lilly, Timo

Geschäftsstelle

Burgstraße 3

72636 Linsenhofen

07025/911723

geschaeftsstelle(at)tsv-linsenhofen.de

Zum Seitenanfang