E1 Jugend SGM Täle bringt Pokal mit aus Lenningen

Was für ein tolles Fußballwochenende. Letzten Samstag waren wir eingeladen zum Indoor Soccer Cup der SG Lenningen. Für uns ungewohnt waren die große Spielfläche und die Rundum-Bande.
Leider mussten wir einige Spielerabsagen verkraften, so dass wir uns mit einer "Mini-Truppe" auf den Weg machten.  Aber die sollte es in sich haben!
Zum Auftakt ging es gegen die zweite Mannschaft des Gastgebers. Nach einer kurzen Phase des Abtastens übernahmen wir die Initiative. Folglich konnten sich Mario, Yannik und Niklas eine Menge an Chancen erarbeiten. Die wenigen Möglichkeiten der Lenniger wurden von Nils, Laura und Marvin im Keim erstickt. Jule war es dann endlich, die sich geschickt durchsetzte und den Ball ins lange Eck einschob, 1:0! Nils setzte noch einen drauf, nachdem er von Mario gekonnt freigespielt wurde - 2:0.
Auf ging es gegen den TSV Wendlingen. Um es kurz zu machen - die Wendlinger waren in jeder Hinsicht total überfordert. Jule, Yannik und Nils trafen je zwei Mal, Mario und Niklas setzten noch je einen drauf. 8:0.
Das Viertelfinale war erreicht. Unser Gegner dort war die SG Holzmaden / Ohmden 2. Ein Sieg und ein Pokal waren uns sicher. Und so ging unser Team dann auch die ganze Sache an. Von Anfang an setzten wir den Gegner unter Druck, die Holzmadener kamen kaum über die Mittellinie. Chancen für uns im Minutentakt. Unsere Jule entwickelte sich in diesem Turnier als wahre Torjägerin. Sie eröffnete auch gegen Holzmaden mit zwei Treffern den Torreigen. Yannik und Mario wollten sich nicht lumpen lassen und schlossen sich an, Nils setzte den Schlusspunkt zum 5:0.
Leider verletzte sich Niklas, so dass wir nun personell auf dem Zahnfleisch gingen. Und jetzt ging es im Halbfinale gegen die SG Holzmaden / Ohmden 1.
Die Truppe hatte zuvor alle ihre Spiele zweistellig gewonnen. Was für ein Gegner. Schließlich spielen die Jungs am kommenden Wochenende um die Württembergische Hallenmeisterschaft.

Und nun kamen wir mit unserer stark dezimierten Truppe. Die Ansage war klar - wir wollten uns nicht abschießen lassen und um jedes Tor kämpfen. Wir empfingen die Holzmadener mit einer Dreierkette an der Mittellinie und versuchten mit viel Laufarbeit den Kombinationsfluss der Holzmadener zu unterbinden. Dies gelang auch eine ganze Zeit, doch dann war es soweit, unser erster Gegentreffer im Turnier bedeutete das 0:1. Wir kämpften tapfer weiter und ließen uns auch durch das 0:2 nicht beeindrucken. Nun trauten wir uns auch zu einige Konter zufahren. Nils setzte sich durch und sein toller Distanzschuss klatsche an den Innenpfosten des Holzmadener Tores. Es wäre der erste Gegentreffer der Holzmadener. Kurze Zeit später prüfte erneut Nils den gegnerische Keeper, doch sein Schuss boxte er aus dem Toreck. Was wäre gewesen wenn...

Weiterlesen ...

SGM Täle E1 Jugend verpasste knapp den Einzug in die Finalrunde der Hallenkreismeisterschaft

Letzten Sonntag fand die Zwischenrunde der Hallenkreismeisterschaften in Nürtingen statt. Nur der Gruppenerste und Gruppenzweite qualifiziert sich hierbei für die Finalrunde. In dieser spielen dann die besten acht Teams den Meister der Region aus.
Wir hatten uns vorab in der Vorrunde eindrucksvoll für diese Zwischenrunde qualifiziert und wurden als Belohnung gleich einer Hammergruppe zugelost. Wir mussten uns auseinandersetzen mit dem TSV Raidwangen / Altdorf, dem TSV Oberbohingen, der SG Holzmaden / Ohmden, dem TSV Grötzingen und dem FC Frickenhausen.
Als klassischer Underdog gingen wir ins Rennen, unser Ziel war es, den einen oder anderen Favoriten ein wenig zu ärgern.
Zum Auftakt ging es gegen den TSV Oberbohingen. Beide Teams legten sich gleich mächtig ins Zeug um einen Fehlstart zu vermeiden. Wir operierten an der Mittellinie mit einer Dreierkette bestehend aus Hannes, Mario und Yannik, dahinter agierte Nils wie gewohnt als Staubsauger. Mit unserer defensiven Taktik taten sich alle Teams schwer, so auch die Oberbohinger. Es ging hin und her, Marvin im Tor hatte genau wie sein Gegenüber einiges zu tun. Jule, Burak und Finjas fügten sich nahtlos in das Team ein. Ein völlig ausgeglichenes Spiel, das auch keinen Verlierer verdient gehabt hat. Kurz vor dem Ende traf unser Hannes noch mit einem Distanzschuss das Lattenkreuz, aber egal, dieses Unentschieden war für uns schon so etwas wie ein gefühlter Sieg.
Nach kurzer Pause ging es gegen den Topfavoriten TSV Raidwangen / Altdorf. Für unsere Freunde aus Raidwangen war eigentlich ein Platz fürs Weiterkommen reserviert. Unser Ziel war es möglichst lange mitzuhalten. Die spielerische Überlegenheit unseres Gegners glichen wir durch viel Einsatz und Laufbereitschaft aus. Hinzu kam noch eine ausgeprägte taktische Disziplin. Unsere Kids hatte immer ein Bein dazwischen, und wenn alle Stricke rissen, war Marvin zur Stelle. Zudem konnten wir uns immer wieder klug befreien und zu gefährlichen Kontern ansetzen. Chancen durch Mario, Yannik und Burak konnten aber nicht genutzt werden. Und dann passierte das Unvorstellbare: die Uhr zeigte noch 5 Sekunden Spielzeit an, Yannik passte zurück auf Nils, der schaute zur Hallenuhr, und drosch das Leder Mitte der eigenen Hälfte in Richtung Raidwanger Tor. Diese Bogenlampe sprang von der Unterlatte dem armen Raidwanger Torsteher an den Rücken, und von dort aus mit der Schlusssirene ins Netz. 1:0 Sieg gegen den Topfavoriten. Uns taten die Jungs aus Raidwangen schon ein wenig leid, dass hatte Sie in dieser Form nun wirklich nicht verdienet.
Uns war es egal, die Freude war groß. Nun war Derbytime angesagt. Der FC Frickenhausen stand auf dem Programm. Mit breiter Brust gingen wir ins Derby, und schon nach wenigen Sekunden lag der Ball im Netz der Frickenhäuser. Hannes war zur Stelle und schob ein. Unsere Nachbarn versuchten nun auf den Ausgleich zu drängen, blieben aber immer wieder an unserer Abwehrreihe hängen. Die klaren Chancen waren auf unserer Seite, aber Marion, Yannik und Hannes fehlten ein wenig das Glück. Dann die Entscheidung, Hannes passte eine Ecke auf den im Rückraum stehend Nils, der vernaschte seinen Gegenspieler und schoss das Leder humorlos in den rechten oberen Torwinkel. 2:0 Derbysieg!
Plötzlich waren wir Gruppenerster. Was für eine Bürde. Leider folgte nun eine etwas längere Spielpause bevor es gegen die SG Holzmaden / Ohmden ging. Diese brachte uns ein wenig aus dem Spielrhythmus. So fehlte in der Anfangsphase gegen Holzmaden ein wenig die Konzentration was zur Folge hatte, das wir durch eine Unachtsamkeit schnell mit 0:1 zurück lagen. Diesen Rückstand liefen wir die ganze Zeit hinterher, scheiterten aber immer wieder an der robusten Spielweise der Holzmadener. Chancen blieben auf beiden Seiten Mangelware, beider Teams neutralisierten sich.
Kurz vor Schluss dann die spielentscheidende Situation. Freistoß für uns an der Neunmetergrenze. Hannes und Nils fragten den Schiedsrichter ob dieser direkt sei, worauf er dies Bejahte. Daraufhin hämmerte Hannes diesen zum vielumjubelten Ausgleich in die Maschen. Doch die Freude währte nur kurz, der Schiedsrichter nahm seine Entscheidung zurück und entschied auf indirekt. Völlig am Boden zerstört nahm unser Team die Entscheidung hin. Ärgerlich, ein Unentschieden wäre der sichere Einzug in die Finalrunde gewesen.

Weiterlesen ...

E 1 Jugend SGM Täle eindrucksvoll in die Zwischenrunde der Hallenkreismeisterschaften eingezogen
Am letzten Wochenende stand die Vorrunde der Hallenkreismeisterschaften auf dem Programm. Wir reisten nach Neckartenzlingen mit der Marschroute, in unserer Gruppe den dritten Platz zu erreichen. Dieser würde uns berechtigen in die Zwischenrunde einzuziehen.
Im ersten Spiel trafen wir gleich auf den Gastgeber Neckartenzlingen. Nach kurzem Abtasten auf beiden Seiten übernahmen wir die Initiative. Mario, Burak und Yannik setzen die gegnerische Abwehr früh unter Druck, Joshua, Jule , Hannes und Nils erstickten die gegnerischen Angriffsbemühungen im Keim. Unser Torstehen Marvin blieb nahezu beschäftigungslos. Erste Chancen durch Mario, Burak und Yannik blieben ungenutzt. Schließlich war es Yannik der aus spitzem Winkel zum 1:0 Siegtreffer vollendete. Ein Auftakt nach Maß.
Im nächsten Spiel ging es gegen den TSV Oberensingen 2. Wieder setzen wir den Gegner gleich unter Druck, vergaßen aber leider das Tore schießen. Als uns der Gegner dann noch mit einem Konter kalt erwischte, kam kurze Zeit ein wenig Hektik auf. Doch unser Team fing sich schnell. Hannes legte einen Freistoß für Nils auf, der das Leder in den Winkel hämmerte. 1:1. Doch damit nicht genug, Erneut setzte sich Nils rechts durch und drosch das Leder zum 2:1 Siegtreffer in die Maschen.
Gegen den TSV Oberlenningen sollte es so weiter gehen. Leider passten wir uns dem Niveau des Gegners an. Obwohl wir deutlich überlegen waren, kam kein schönes Passspiel Zustand. Dann nahm sich Hannes ein Herz, sein Flachschuss aus der Distanz landete zum Siegtreffer im unteren Toreck.
Im vorletzten Spiel ging es gegen die SPV Nürtingen. Die Nürtingen waren bis dato noch ungeschlagen. Ein richtungsweisendes Spiel fürs Weiterkommen. Mit der ersten Aktion legten uns die Nürtinger gleich ein Ei ins Netz 0:1. Kurz geschüttelt und ab nach vorn. Von da an spielte sich das Spielgeschehen ausschließlich in der Nürtinger Hälfte ab. Doch Mario, Burak und Yannik scheiterten knapp. So blieb es Nils vorbehalten mit einem Fernschuss zum 1:1 auszugleichen. Wir wollten unbedingt gewinnen und setzen mutig nach. Kurz vor Schluss setze sich Jule durch und drosch das Leder zum 2:1 Sieg ins Netz.
Im letzten Spiel ging es gegen den TSV Wendlingen um den Gruppensieg. Beiden Mannschaften hatten ihre Spiele bis dato alle gewonnen und waren somit bereits für die zweite Runde qualifiziert.
Das Spiel war noch keine Minute alt, da überraschten die Wendlinger unseren Torsteher Marvin mit einem Sonntagsschuss. Es entwickelte sich eine abwechslungsreiche Partie auf Augenhöhe. Beide Teams gaben noch einmal alles. Hannes legte wieder einen Freistoß auf Nils ab, dessen Schuss konnte der Wendlinger Torsteher nur abklatschen, und unsere Jule staubte zum 1:1 ab.
Da die Wendlinger das etwas bessere Torverhältnis hatten, mussten wir unbedingt gewinnen um Gruppensieger zu werden. So setzen wir kurz vor Schluss alles auf eine Karte. Leider fehlte das letzte Quäntchen Glück, so dass es beim 1:1 blieb.
5 Spiele, 4 Siege und ein Unentschieden. Einzug in die Zwischenrunde, was für ein toller Erfolg. Riesenkompliment an die Jungs und Mädels. Nun geht es am 06.01.2019 weiter mit der Zwischenrunde. Leider ist der Termin sehr ungünstig, da es sich um den letzten Ferientag handelt und bis dato nicht trainiert werden kann. Aber diese Herausforderung werden wir annehmen und versuchen uns so teuer wie möglich zu verkaufen.
Es spielten: Marvin Secunde, Joshua Epple, Hannes Lutz, Nils Jabben, Jule Balluff, Yannik Schöllhammer, Burak Seker, Mario Hodisan.

Tore: Nils 3, Jule 2, Yannik 1, Hannes 1

Wir wünschen allen eine schönes Weihnachtsfest und einen erfolgreichen Start ins neue Jahr.

TJ

E Jugend Vorrunde HKM

E1 Jugend SGM Täle in Wolfschlugen

Zum letzten Spiel der Qualifizierungsrunde reisten wir zum TSV Wolfschlugen. Ziel war es, den hinter uns platzierten Gastgeber in der Tabelle nicht an uns vorbeiziehen zu lassen und mit einem Erfolgserlebnis in die Winterpause zu gehen.

In Wolfschlugen angekommen machten wir erst einmal lange Gesichter. Die Spielfläche die uns angeboten wurde, kam in etwa dem Bolzplatz an der Otto- Maisch Halle gleich. Ein runtergewirtschafteter Kunstrasen belegt mit einer zentimeterdicken Schicht Granulat. Das sich hier keiner verletzt hat glich einem Wunder.

Das Wetter passte sich der Spielfläche an, richtig ekelig. Doch unser Team stellte sich den widrigen Bedingungen und übernahm sofort das Kommando. Über Marvin, Nils, Jule und Hannes spielten wir aus der Abwehr sicher heraus, und versuchten spielerisch unsere Spitzen Tin, Mario und Yannik in Szene zu setzen. Die ersten Chancen von Tin und Mario blieben ungenutzt, doch dann war Yannik zur Stelle und schoss uns mit 1:0 in Front. Unsere Wechselspieler Burak, Joshua und Niklas fügten sich nahtlos ins Spielgeschehen ein, so dass ein 2:0 nur eine Frage der Zeit war. Doch stattdessen erwischte uns eiskalt ein Konter der Wolfschlugener - 1:1. Nun kam ein wenig ein Bruch ins Spiel, Marvin hatte nun Gelegenheit sich auszuzeichnen und Nils, Hannes und Jule konnten sich über mangelnde Abwehrarbeit nicht beklagen.

Der Halbzeitpfiff kam zur rechten Zeit. Frischen Mutes gingen wir die zweite Hälfte an. Wir drängten auf die Führung und erneut war Yannik zur Stelle und köpfte uns mit 2:1 in Führung. Nun setzen wir alles daran möglichst schnell den dritten Treffer zu erzielen, doch Burak, Niklas und Mario scheiterten jeweils knapp. Das Leder wollte einfach nicht über die Linie. Und so kam es wie meistens kommt, bei einer der wenigen Abwehraktionen unserer Abwehrrecken in der zweiten Hälfte landete einer zur Überraschung aller ins eigene Netz. Egal kann passieren, schießen wir einfach ein Drittes. Doch leider fehlten Nils bei seinen Sololäufen sowie unseren anderen Stürmern das letzte Quäntchen Glück.

In der Schlussminute marschierte Tin alleine aufs gegnerische Tor zu, doch sein Schuss endete am Lattenkreuz. Was für ein Pech. So blieb es beim 2:2.

Kompliment noch einmal an das ganze Team für die Einsatzbereitschaft und den unbändigen Siegeswillen. Im neuen Jahr geht es weiter in der Meisterschaftsrunde. Wir sind gespannt welche Mannschaften uns zugeordnet werden.

Für uns steht jetzt als nächstes die Hallensaison an. Hier versuchen wir bei der Kreismeisterschaft und bei Turnieren im Training gelerntes in die Praxis umzusetzen.

Es spielten: Marvin, Hannes, Nils, Jule, Joshua, Tin, Mario, Yannik, Burak, Niklas
E1 in Wolfschlugen

Geschäftsstelle

Burgstraße 3

72636 Linsenhofen

07025/911723

geschaeftsstelle(at)tsv-linsenhofen.de

Zum Seitenanfang