Am vergangenen Wochenende stand unser vorerst letztes Hallenturnier auf dem Programm. Wir wurde vom FV Bad Urach in die Ermstalhalle gebeten, um unsere Künste zu demonstrieren. Zu diesem Anlass hatten wir zwei Teams gemeldet, es sollte allen Kindern mit Beendigung der Hallensaison die Möglichkeit geboten werden, nochmals ihre Fähigkeiten der Öffentlichkeit zu präsentieren. So zogen wir mit großem Tross und guter Laune ins nahegelegene Ermstal.
Im Vordergrund sollten nicht die Ergebnisse stehen, sondern ein gemeinsames geschlossenes Auftreten.
Team 2 wurde gebildet mit Jule Balluff, Tin Martinovic, Cüneyt Yilmaz, Joshua Epple, Niklas Kellewald, Sophia Fürchtenicht, Lenni Schimanko sowie Linus Pfänder. Dieses Team musste sich auseinandersetzen mit Mannschaften aus Dettingen / Erms, Nürtingen, TUS Metzingen, sowie dem TSV Sondelfingen. Dass unsere Mannschaft in dieser Zusammenstellung noch nie miteinander gespielt hat und einigen unserer Kicker der regelmäßige Trainingsbetrieb fehlt, erschwerte einen kontinuierlichen Spielfluss. In allen Spielen wurden unsere Jungs und Mädels schnell in die Defensive gedrängt und mussten sich mit Händen und Füßen wehren, um mögliche Einschläge in das von Jule gehütete Tor zu verhindern. Hierbei versuchte Tin vorbildlich immer wieder seine Abwehr, um Sophia und Joshua zusammenzuhalten, Lenni und Linus bemühten sich, Angriffe nach vorne zu tragen und Niklas und Cüneyt versuchten, die Angriffe der Gegner im Vorfeld zu unterbinden. Im Laufe der Zeit leider vergeblich, zu groß war auf Dauer die Überlegenheit der Gegner. Aber wie schon erwähnt, kam es nicht auf die Ergebnisse an, sondern auf das Aufbäumen und Bemühen eines jeden einzelnen.
Für Team 1 gingen Marvin Secunde, Yannik Schöllhammer, Hannes Lutz, Mario Hodisan, Burak Seker und Nils Jabben an den Start. Diese Formation bestritt in letzter Zeit schon erfolgreich einige Hallenturniere und darf zu Recht als optimal eingespielt bezeichnet werden.


Im ersten Kick ging es gegen die Jungs von der SGM St. Johann. Von Anfang an fanden wir nicht unseren Rhythmus, mehr Krampf als Kampf. Auch der Führungstreffer durch Hannes sorgte nicht für die erhoffte Ruhe. In Folge wurden einige gute Tormöglichkeiten unkonzentriert verstolpert. Die „Belohnung“ folgte kurz vor Schluss, als der Gegner einen Freistoß in unsere Maschen versenkte.
1:1 zu Beginn des Turniers, unnötig wie ein Kropf. Nun hieß es nachlegen gegen den FC Engstingen. Hier das gleiche Bild wie im ersten Spiel. Drückende Überlegenheit, Chancen wurde fahrlässig vergeben. Als dann die Engstinger mit ihrer einzigen Chance die Führung erzielten, war das Chaos perfekt. Nun wurde völlig planlos operiert. Zwei Minuten vor Schluss nahm Nils sein Herz in die Hand, marschierte durch die gegnerischen Abwehrreihen und netzte zum lang ersehnten Ausgleich ein.
Von Draußen kam nun der Aufforderung zur totalen Offensive, „Alles oder nichts“ war angesagt. Diese Maßnahme führte dazu das Burak seinem Gegenspieler enteilte und am verdutzen Keeper zum 2:1 einschob. Siegtreffer, Spiel in den letzten beiden Minuten gedreht.
Zum Abschluss ging es gegen den Gastgeber FV Bad Urach. Endlich fanden wir zu unserer gewohnten Spielweise zurück und konnten unseren Gegner von Beginn an unter Druck setzen. Nils eröffnete den Torreigen, Burak, Mario und Hannes legten zum verdienten 4:0 Erfolg nach.
Waren wir damit Gruppensieger und somit erster Finalteilnehmer?
Nein, die Jungs von der SGM St. Johann hatten das gleiche Tor- und Punkteverhältnis wie wir.


Somit musste ein kurzfristig anberaumtes Neunmeter Schießen für Klarheit sorgen. Nicht schon wieder, hatten wir doch erst vor zwei Wochen beim Turnier in Grötzingen durch ein misslungenes Neunmeterschießen einen Finaleinzug verpasst.
Auch diesmal sah alles wieder so aus wie immer, nach zwei Fehlschüssen waren wir so gut wie draußen, diesmal jedoch verloren auch unsere Gegner ihre Nerven am Punkt. Hannes und Yannik verwandelten anschließend sicher, nun lag es in Nils Hand mit dem letzten Schuss uns ins Finale zu führen. Anlauf, Schuss, TOOORRRR, F I N A L E !!!!!!!
Zum Abschluss der Hallensaison das lange ersehnte Finale, was gibt es Schöneres.
Es ging gegen Dettingen / Erms, die Jungs hatten zuvor alles aus der Halle gefegt. Von Beginn an ein Spiel auf Augenhöhe. Uns konnten die Dettinger nicht so einfach überrollen. Ständiges hin und her. Dann die Riesenchance durch Mario, allein lief er aufs Tor zu, scheiterte aber am Dettinger Schlussmann, der prächtig reagierte. Die beste Chance während des gesamten Spiels auf beiden Seiten, anschließend viel Kampf und Einsatz. Aus heiterem Himmel dann der Führungstreffer der Dettinger, diesem rannten wir bis zum Schluss hinterher. Die Dettinger setzen in der Schlussminute noch eins drauf, einen Konter schlossen Sie zum 2:0 erfolgreich ab.
Egal, kein Problem, in den letzten drei Turnieren zwei Mal dritter Platz und einmal zweiter Platz. Wenn man darauf nicht stolz sein kann…
Tore: Hannes 3, Nils 3, Burak 1, Yannik 1, Mario 1

Bad Urach

Geschäftsstelle

Burgstraße 3

72636 Linsenhofen

07025/911723

geschaeftsstelle(at)tsv-linsenhofen.de

Zum Seitenanfang