Am 04.04.2014 fand im Sportheim Linsenhofen die Jahreshauptversammlung des TSV Linsenhofen statt. Mit 52 Personen waren die meisten Plätze besetzt und das zeugt von einem regen Interesse am Verein. Unter den Gästen befanden sich Ortsvorsteher Helmut Weiss, der Gemeinderat Hermann Weiss, der Ehrenvorsitzende Hans Reisacher sowie unser Ehrenbeisitzer und Kassenprüfer Kurt Krais. Sie alle wurden aufs herzlichste vom 1. Vorstand Matthias Schwenkel begrüßt.
Anschließend gedachte man des Verstorbenen Roland Trost.
Nun folgten die Vorstandsberichte. Den Anfang machte Matthias Schwenkel mit einem kurzen Rückblick auf sein erstes Jahr als 1.Vorstand. Die guten Ratschläge vom ehemaligen Vorstand noch gut im Ohr versuchte er bestmöglich umzusetzen.
Der Blick auf das Sportliche fiel sehr zufrieden aus mit dem Aufstieg der Volleyball-Damen und Staffelsiegen in der D- und A-Fußballjugend.
Der Nachwuchs in der Fußballjugend ist durch Spielgemeinschaften gut abgedeckt. Leider trifft dies auf die jungen Volleyballer nicht zu. Aber daran wird gearbeitet und schon diese Woche mit der Abteilungsversammlung begonnen.
Die zwei Großveranstaltungen im letzten Jahr waren der Pflasterhock und das Jugendturnier. Erstmals unter der Leitung vom Jugendleiter Heiko Rutz wurde das inzwischen schon sehr beliebte Jugendturnier hervorragend organisiert und durchgeführt. Ein großes Dankeschön dafür. Auch der Pflasterhock wurde souverän gemeistert. Zukünftig wird hier wie im gesamten Vereinsleben immer mehr die jüngere Generation mit eingebunden.
Unser Antenne-1-Tag beeindruckte mit einer hervorragend gemeisterten Aufgabenlösung durch jung und alt – und so wurden wir mit 500 Euro mehr in der Vereinskasse belohnt.
Dieses Jahr wird die Jahresfeier und Waldweihnacht zusammen am 06.12.2014 gefeiert.
Die Konzession für das Sportheim hat Karl Schey abgegeben und Guido Höschele hat sie erworben. Nun kann das Sportheim weiter in Eigenregie bewirtschaftet werden – und wir hoffen auf eine Erweiterung der Sportheimwirt-Gruppe. Nur so kann ganzjährig das Sportheim geöffnet und somit sky rentabel sein.
Sorgen macht das Hauptspielfeld wegen der sanierungsbedürftigen Drainage. Hier muss mit der Gemeinde zusammen eine Lösung gefunden werden. Durch den gesundheitlich stark angeschlagenen Wegfall unseres langjährigen Haus- und Mähmeisters Karl Schey müssen diese Aufgaben nun auf mehrere Schultern verteilt werden.
Zum Schluss bedankte sich Matthias Schwenkel bei allen Abteilungs- und Übungsleitern, Trainern, Wirten, allen Mitgliedern und seinen Vorstandskollegen sowie der Gemeinde- und Ortsverwaltung für ihre geleistete Arbeit.
Thomas Ruff von der Mitgliederverwaltung wies auf gesunkene Mitgliedszahlen hin, die im Wegfall von Kinder-und Jugendgruppen begründet sind. Auch hier besteht Handlungsbedarf.
Der Haushaltsplan lag mit allen übersichtlichen Angaben aus und zeigte,dass der TSV ein finanziell gesunder Verein ist. Er wurde vorgestellt und beschlossen. Eine GbR wird ab Sommer für eine weitere Einnahmequelle des TSV. Trotzdem wird der Mitgliedsbeitrag ab 2016 leicht angehoben.
Der Kassenprüfer Kurt Kraiss bescheinigte das Vorhandensein aller Unterlagen und bestätigte die gute Lage des TSV. Die Entlastung erfolgte durch den Ortsvorsteher Helmut Weiss einstimmig, der die Arbeit des Vereins lobte und weitere Unterstützung durch die Gemeinde zusicherte.

Für besondere Verdienste wurden dieses Jahr Klaus Kirchner, Melanie Walker, Sonja Roos, Anita Schiller, Daniel Neumann und Peter Meinzer mit der Verdienstmedaille in Bronze, Jürgen Reisacher in Silber und Peter Meinzer in Gold geehrt.
Anträge lagen keine vor und so konnte auch der letzte Tagesordnungspunkt Verschiedenes mit einem Lob von Karin Müller an den jungen Vorstand erledigt werden. Nach rekordverdächtigen 30 Minuten konnte die Jahreshauptversammlung beendet werden und man ging zum gemütlichen Teil des Abends über.

Der TSV Linsenhofen besteht den Dream-Team-Check


Am vergangenen Sonntag, den 23. März 2014, stattete das antenne 1-Team um den Moderator Matthias Reidt dem ortsansässigen Turn- und Sportverein aus Linsenhofen einen Besuch ab und stellt diesem eine ihrer berühmt berüchtigten Aufgaben, welche mit Bravour gemeistert werden konnte.
Die Veranstaltung entpuppte sich als „vollen Erfolg“, sie fand viel Resonanz und Anlauf, sowohl von Jung, als auch von Alt. Viele Familien, zahlreiche Mitglieder, einige ortsansässige Unternehmer und auch Bürgermeister Simon Blessing; allesamt wollten sich diesen Tag nicht entgehen lassen.
Der Startschuss fiel um 10 Uhr, die Aufgabe, welche sich zunächst in einem gelben Umschlag verbarg, wurde enthüllt, sie bestand dabei aus drei Teilaufgaben mit dem Motto „Spiderman“:
1) Baut ein 4x4m großes Spinnennetz
2) verkleidet euch als Spiderman, Spiderwoman und als Spiderchild (mind. 40 Personen) und
3) backt eine Spiderman-Torte.
Gesagt und „ran an die Arbeit“ dachte sich das TSV Linsenhofen-Team. Ein riesiges Spinnennetz wurde konstruiert, Kinder und Erwachsene geschminkt und verkleidet und eine Spiderman-Torte von einem ortsansässigen Konditor gebacken. Alle Teilaufgaben konnten dank Kreativität, handwerklichem Geschick und einem hervorragendem Teamgeist bewältigt werden, sodass am Ende dem antenne 1-Team nichts anderes übrig blieb als den Verantwortlichen des TSVs einen Pokal und einen Scheck über 500€ zu überreichen. Der Erfolg wurde gebührend gefeiert, zahlreiche Fotos geschossen und das Wochenende fand demzufolge einen schönen Ausklang.
Die Verantwortlichen des TSV Linsenhofens möchten dabei die Gelegenheit nutzen sich bei allen Unterstützern und insbesondere bei Herrn Bürgermeister Simon Blessing herzlichst bedanken; ohne diese zahlreiche Unterstützung wäre dieser Erfolg nie möglich gewesen. Weiteren Dank gebührt dem Skiclub und der Freiwilligen Feuerwehr aus Linsenhofen, welche mit Rat und Tat dem Turn- und Sportverein zur Seite standen. Dankbarkeit verspürt außerdem Herr Klaus Bauer, welcher die Veranstaltung mit zahlreichen benötigten Lebensmitteln versorgte und somit einen großen Anteil am Gelingen besitzt. Besonderen Anklang findet an dieser Stelle auch „Silke’s Haarmoden“, welche reichlich Geschick und Mühe zeigte bei der Verwandlung der Helfer in Spiderman, -woman und -child.
Zuletzt bleibt festzuhalten, dass sich der Verein Dank dem antenne 1-Team von seiner Schokoladenseite präsentieren und auch einen beeindruckenden Teamgeist vorweisen konnte. „Schade, dass diese Veranstaltung so schnell vorbei ging“, mag sich der ein oder andere gedacht haben, aber in Zukunft wird man sich gerne an diesen Tag erinnern.

TSV Linsenhofen 25

Zur Jahreshauptversammlung stellte Jürgen Bauknecht nach über 10 Jahren sein Amt als 1. Vorsitzender zur Verfügung. In der Geschichte des TSV Linsenhofen gab es niemanden, der dieses Amt länger ausführte. Deshalb möchten wir uns auch an dieser Stelle noch einmal recht herzlich bei Ihm für seine hervorragende Arbeit bedanken. Über Zehn Jahre mit diesem Engagement einen Verein zu führen ist eine derart große Belastung, die auch privat sehr viel Zeit in Anspruch nimmt. Davor gilt es den Hut zu ziehen. Ein besonderer Dank gilt auch seiner Frau Andrea, ohne die ein solcher Job unmöglich wäre.
Des weiteren hoffen wir natürlich darauf, dass uns ,,unser“ Baui weiterhin erhalten bleibt und uns mit Rat und Tat zur Seite steht.
Bedanken möchten wir uns an dieser Stelle auch bei Guido Höschele sowie Erich Roos, die ebenfalls aus ihren Ämtern ausschieden, aber trotzdem aus dem Verein nicht wegzudenken sind.

Vergangenen Montag fand dann die konstituierte Sitzung des neuen Vorstands statt, bei der sich folgende Konstellation ergab:

1. Vorstand: Matthias Schwenkel
2. Vorstand: Daniela Hübsch-Dolde

Das Team komplettieren Uta Ruff, Helmut Dollinger sowie Uwe Stingle.

Die genauen Tätigkeitsbeschreibungen können Sie >>hier<< einsehen.
Wir freuen uns darauf, mit diesem Team den Verein, wenn auch mit einer etwas anderen Philosophie, genauso erfolgreich weiterführen zu dürfen. Hierfür möchten wir uns noch bei allen anwesenden Mitgliedern für das entgegengebrachte Vertrauen bedanken.

Auf weiterhin gute Zusammenarbeit
Die Vorstandschaft

Am 17.10.2012 fand nach längerer Durststrecke wieder eine Fußball-Abteilungsversammlung im Sportheim statt. Ziel dieser Versammlung war einen neuen Fußballabteilungsleiter zu finden und zu wählen. Matthias Schwenkel eröffnete die Versammlung die leider etwas spärlich besucht war. Es wurde von den einzelnen Fußballbereichen etwas mehr Präsenz erhofft, da es in dieser Sitzung um die nächsten 2 Jahre der Fußballabteilung ging. Aus der Versammlung, wie auch von der Vorstandschaft wurde Herbert Weiss als neuer Abteilungsleiter vorgeschlagen. Dieser wurde dann auch einstimmig, ohne Gegenstimme und ohne Endhaltung von den anwesenden Mitgliedern gewählt. Herbert Weiss nahm die neue Aufgabe an und wir freuen uns auf mindestens 2 Jahre mit ihm an der Spitze der Fußballabteilung. Danach ging man über zum Punkt ,,Sonstiges“, der zu einer offenen Diskussionsrunde wurde. Es wurden dabei einige Themen angesprochen, welche man in naher Zukunft gemeinsam anpacken und verbessern sollte. Ein ganz wichtiger Punkt, mit dem wir uns beschäftigen müssen, ist, alles Mögliche daran zu setzen neue Schiedsrichter für den TSV Linsenhofen zu finden. Dies wird aber bei den kommenden Sitzungen noch besprochen werden. Nach etwas über einer Stunde war die Versammlung beendet und nach längerer Pause wieder ein Fußballabteilungsleiter gefunden.

Geschäftsstelle

Burgstraße 3

72636 Linsenhofen

07025/911723

geschaeftsstelle(at)tsv-linsenhofen.de

Zum Seitenanfang