Mit zwei Erfolgen gegen den TV Eybach sowie den TB Neuffen beendeten die Damen 1 des TSV Linsenhofen am vergangenen Samstag die Vorrunde ungeschlagen und können ganz entspannt die Weihnachtstage genießen. Mit 2 Punkten Vorsprung auf die Damen des SVL Kirchheim/Teck stehen sie nach wie vor an der Tabellenspitze und können sich berechtigte Hoffnungen auf den Aufstieg machen.

Der Start ins erste Spiel gegen den TV Eybach gelang äußerst eindrucksvoll und die TSVL-Damen lagen schnell mit 10:5 in Führung. Doch dann schlichen sich unverständliche Eigenfehler ins Spiel der Gastgeberinnen ein. Die Eybacher Damen kamen recht einfach zu ihren Punkten und konnten den Satz dann völlig überraschend noch mit 25:22 für sich entscheiden. Mit Beginn des 2. Satzes stand dann eine ganz andere TSVL-Mannschaft auf dem Feld. Hochkonzentriert und überaus motiviert gelang es nun, das eigene Spiel nahezu fehlerfrei zu gestalten. Mit druckvollen Angriffen und einer sehr stabilen Annahme und Abwehr ließen sie die Gästespielerinnen dann nicht mehr zur Entfaltung kommen Zu keiner Zeit des Spieles liefen sie nun mehr Gefahr, das Spiel zu verlieren. Mit 25:17, 25:9 bzw. 25:13 fielen die Satzergebnisse dann auch entsprechend deutlich aus und am Ende stand ein letztlich doch nie gefährdeter 3:1 Erfolg zu Buche.

Im 2. Spiel gegen die Mädels des TB Neuffen waren die TSVL-Damen dann von Beginn an hellwach. Die noch sehr jungen Spielerinnen des TBN konnten trotz ihrer sehr guten technischen Voraussetzungen das Spiel nur selten offen gestalten. Auch die ab dem 2. Satz vorgenommenen Wechsel bei den TSVL-Damen brachten das Team nicht mehr von ihrem Weg ab. Mit 25:15, 25:13 bzw. 25:17 hatten die TBN-Damen das Nachsehen und mussten sich der Überlegenheit der Gastgeberinnen beugen.

Somit konnten die TSVL-Damen die Hinrunde ungeschlagen beenden und hoffen, dass die Siegesserie im neuen Jahr weiter anhält. Gleich am 12.01.13 kommt es in heimischer Halle zum Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten aus Kirchheim. Im günstigsten Falle könnte da bereits eine Vorentscheidung im Kampf um die Meister-schaft fallen.

Es spielten: S. Acar, V. Hauff, R. Hahn, M. Huber, C. Kraus, A. Müller, A. Parentin, U. Ruff, E. Wachter

Geschäftsstelle

Burgstraße 3

72636 Linsenhofen

07025/911723

geschaeftsstelle(at)tsv-linsenhofen.de

Zum Seitenanfang