Mit zwei weiteren 3:0-Erfolgen am letzten Spieltag der laufenden Saison bewahrten sich die Damen 1 des TSV Linsenhofen ihre makellose Bilanz ohne Niederlage. Dabei waren die beiden Gastmannschaften TSV Wernau und SG Eislingen/Eschenbach nur phasenweise ebenbürtige Gegner. Sobald es erforderlich war, konnten die TSVL-Damen jederzeit zulegen und holten selbst sehr hohe Rückstände noch auf.

Da die Damen 1 des TSV Linsenhofen bereits vor dem abschließenden Heimspieltag als Meister und Aufsteiger in die A-Klasse feststanden, konnten sie völlig entspannt die beiden Spiele am vergangenen Sonntag angehen. So wurden die Aufstellungen auch munter durcheinander gewürfelt, was dem Spielfluss nicht immer zuträglich war. Trotzdem konnten meist recht deutliche Satzgewinne erzielt werden. Im ersten Spiel gegen den TSV Wernau lag nur zu Beginn des ersten Satzes eine Überraschung in der Luft, doch nach dem 2:6 aus Linsenhofer Sicht rissen sich die TSVL-Damen zusammen und konnten diesen Satz mit 25:20 noch gewinnen. Der zweite Satz war mit 25:9 dann eine deutliche Angelegenheit zugunsten der Gastgeberinnen. Nach weiteren Wechseln geriet das Spiel des Meisters völlig aus den Fugen. Beim 4:13 war der Satz eigentlich bereits verloren. Doch dann kam die große Wende eine Aufschlagserie sowie einige gelungene Angriffsaktionen brachte die Heimmannschaft wieder heran und die Gäste konnten bis zum 25:16 Satzgewinn noch lediglich 3 Punkte erzielen. Nun fehlte nur noch ein Sieg, um mit der makellosen Bilanz von 12:0 Siegen die Saison abzuschließen.

Obwohl die „wilde“ Wechselei weiterging, hatte der Tabellenführer das Geschehen jederzeit im Griff. Mit 25:12, 25:17 und 25:10 fiel der Erfolg dann auch erwartungsgemäß deutlich aus. Die noch sehr jungen Spielerinnen des Tabellenschlusslichts waren in den meistern Phasen des Spiels deutlich überfordert und so konnten die TSVL-Damen ihr Spiel sicher durchbringen.

Mit diesen beiden Erfolgen schlossen die TSVL-Damen die Saison ohne Niederlage ab und konnten anschließend den Aufstieg in die A-Klasse gebührend feiern.

Es spielten: Acar, Hahn, Hauff, Kraus, Müller, Parentin, Ritter, Ruff, Uslu, Wachter, Wolf

Damen1 Meister

Geschäftsstelle

Burgstraße 3

72636 Linsenhofen

07025/911723

geschaeftsstelle(at)tsv-linsenhofen.de

Zum Seitenanfang