E 1 Jugend SGM Täle eindrucksvoll in die Zwischenrunde der Hallenkreismeisterschaften eingezogen
Am letzten Wochenende stand die Vorrunde der Hallenkreismeisterschaften auf dem Programm. Wir reisten nach Neckartenzlingen mit der Marschroute, in unserer Gruppe den dritten Platz zu erreichen. Dieser würde uns berechtigen in die Zwischenrunde einzuziehen.
Im ersten Spiel trafen wir gleich auf den Gastgeber Neckartenzlingen. Nach kurzem Abtasten auf beiden Seiten übernahmen wir die Initiative. Mario, Burak und Yannik setzen die gegnerische Abwehr früh unter Druck, Joshua, Jule , Hannes und Nils erstickten die gegnerischen Angriffsbemühungen im Keim. Unser Torstehen Marvin blieb nahezu beschäftigungslos. Erste Chancen durch Mario, Burak und Yannik blieben ungenutzt. Schließlich war es Yannik der aus spitzem Winkel zum 1:0 Siegtreffer vollendete. Ein Auftakt nach Maß.
Im nächsten Spiel ging es gegen den TSV Oberensingen 2. Wieder setzen wir den Gegner gleich unter Druck, vergaßen aber leider das Tore schießen. Als uns der Gegner dann noch mit einem Konter kalt erwischte, kam kurze Zeit ein wenig Hektik auf. Doch unser Team fing sich schnell. Hannes legte einen Freistoß für Nils auf, der das Leder in den Winkel hämmerte. 1:1. Doch damit nicht genug, Erneut setzte sich Nils rechts durch und drosch das Leder zum 2:1 Siegtreffer in die Maschen.
Gegen den TSV Oberlenningen sollte es so weiter gehen. Leider passten wir uns dem Niveau des Gegners an. Obwohl wir deutlich überlegen waren, kam kein schönes Passspiel Zustand. Dann nahm sich Hannes ein Herz, sein Flachschuss aus der Distanz landete zum Siegtreffer im unteren Toreck.
Im vorletzten Spiel ging es gegen die SPV Nürtingen. Die Nürtingen waren bis dato noch ungeschlagen. Ein richtungsweisendes Spiel fürs Weiterkommen. Mit der ersten Aktion legten uns die Nürtinger gleich ein Ei ins Netz 0:1. Kurz geschüttelt und ab nach vorn. Von da an spielte sich das Spielgeschehen ausschließlich in der Nürtinger Hälfte ab. Doch Mario, Burak und Yannik scheiterten knapp. So blieb es Nils vorbehalten mit einem Fernschuss zum 1:1 auszugleichen. Wir wollten unbedingt gewinnen und setzen mutig nach. Kurz vor Schluss setze sich Jule durch und drosch das Leder zum 2:1 Sieg ins Netz.
Im letzten Spiel ging es gegen den TSV Wendlingen um den Gruppensieg. Beiden Mannschaften hatten ihre Spiele bis dato alle gewonnen und waren somit bereits für die zweite Runde qualifiziert.
Das Spiel war noch keine Minute alt, da überraschten die Wendlinger unseren Torsteher Marvin mit einem Sonntagsschuss. Es entwickelte sich eine abwechslungsreiche Partie auf Augenhöhe. Beide Teams gaben noch einmal alles. Hannes legte wieder einen Freistoß auf Nils ab, dessen Schuss konnte der Wendlinger Torsteher nur abklatschen, und unsere Jule staubte zum 1:1 ab.
Da die Wendlinger das etwas bessere Torverhältnis hatten, mussten wir unbedingt gewinnen um Gruppensieger zu werden. So setzen wir kurz vor Schluss alles auf eine Karte. Leider fehlte das letzte Quäntchen Glück, so dass es beim 1:1 blieb.
5 Spiele, 4 Siege und ein Unentschieden. Einzug in die Zwischenrunde, was für ein toller Erfolg. Riesenkompliment an die Jungs und Mädels. Nun geht es am 06.01.2019 weiter mit der Zwischenrunde. Leider ist der Termin sehr ungünstig, da es sich um den letzten Ferientag handelt und bis dato nicht trainiert werden kann. Aber diese Herausforderung werden wir annehmen und versuchen uns so teuer wie möglich zu verkaufen.
Es spielten: Marvin Secunde, Joshua Epple, Hannes Lutz, Nils Jabben, Jule Balluff, Yannik Schöllhammer, Burak Seker, Mario Hodisan.

Tore: Nils 3, Jule 2, Yannik 1, Hannes 1

Wir wünschen allen eine schönes Weihnachtsfest und einen erfolgreichen Start ins neue Jahr.

TJ

E Jugend Vorrunde HKM

Im Spitzenspiel um das Rennen um die Tabellenführung musste der TSV zu den Roigel nach Raidwangen. Schlechte Platzverhältnisse ließen bereits erahnen, dass technisch guter Fußball an diesem Tag kaum möglich sein sollte. Bereits in den ersten Minuten war  zuerkennen, dass sich beide Kontrahenten nichts schenken würden, daraus resultieren bissige Zweikämpfe. Nach 11.Minunten gelang den Gastgebern leider die 1:0 Führung durch einen unglücklichen Freistoßtreffer aus großer Entfernung. Das war erst einmal bitter, aber die Mannschaft ließ sich davon kaum beeindrucken und zog weiterhin ihr couragiertes Spiel durch. Leider wollte der Ausgleich in der 1.Spielhälfte nicht fallen. Gleich nach Wiederanpfiff war es aber dann soweit und Sebi Buschmann nutze eiskalt die erste Gelegenheit in der 2.Hälfte zum verdienten 1:1 Ausgleich. Dieser Treffer gab unserem TSV weiteren Auftrieb, sodass fortan die Linsenhöfer den Ton angaben. Bedauerlicherweise ließ die Mannschaft viele sehr gute Torgelegenheiten aus. Normalerweise rächt sich sowas eigentlich fast immer, aber zwei gute Torchancen der Roigl, konnte der sehr gute Torwart Karl Koch vereiteln. Die Gastgeber hatten sich dann gedanklich eigentlich schon mit dem Remis begnügt, doch mit der letzten Torchance in der 93.Minute gelang dem TSV Linsenhofen noch der erhoffte, aber total verdiente „lucky Punch“ zum 1:2 Siegtreffer, wiederum durch Sebi Buschmann.
Mit diesem Sieg gelang auch gleichzeitig der Sprung an die Tabellenspitze.
Insgesamt muss man der Mannschaft und den Trainern ein großes Kompliment aussprechen für diese grandiose Leistung.

Über einen zahlreichen Besuch zum letzten Vorrundenspiel auf dem heimischen Egart würden wir uns dennoch sehr freuen.

Vorschau:
Sonntag, 09.12.2018  TSV Linsenhofen – TSV Notzingen II  Spielbeginn: 14:00Uhr

Die diesjährige Jahresfeier des TSV Linsenhofen 1901 e.V. fand am 24. November 2018 in der Otto-Maisch-Halle statt. Matthias Schwenkel eröffnete den Abend mit der traditionellen Ansprache des Vorstandsvorsitzenden und der Begrüßung von Bürgermeister Herr Simon Blessing, Ortsvorsteherin Frau Regine Theimer sowie weiterer Gemeinde- und Ortschaftsräten.
Wie in den letzten Jahren zuvor führte Uwe Stingle die Gäste durch das Abendprogramm. Den Auftakt der Vorführungen machten in diesem Jahr die Style Busters 1 mit der Neuauflage des „Streetdances“. Anschließend zeigten die Zumba Damen unter der Leitung von Deborah Schnizler mit dem Auftritt „Zumbawichtel“, dass Zumba ein Fitness-Konzept ist, welches mitunter sehr viel Spaß macht. Darauf folgte die zweite Gruppe der Style Busters (beide Gruppen unter der Leitung von Marc Walder) mit Ihrer Interpretation des „Streetdances“. Den vierten Programmpunkt übernahmen in diesem Jahr die D-Jugendlichen, welche mit Ihrem Auftritt „Fornite-Tänze“ (Bezug auf das Videospiel Fortnite) große Eigeninitiative zeigten indem sie sowohl Planung und Gestaltung des Auftritts selbst übernahmen. Dann brachten unsere Übungsleiter mit dem Auftritt „s‘ grauß Gieß“ großen Spaß und Unterhaltung in die Halle.
Anschließend ehrten Matthias Schwenkel und Daniela Hübsch-Dolde die Jubilare. Für 20 Jahre Mitgliedschaft – und damit mit der silbernen Ehrennadel – wurden Christl Thurik, Regina Digel, Wolfgang Ehmeir und Tobias Gneiting geehrt. Für 40 Jahre (goldene Ehrennadel) wurden Helga Weiss und Werner Trost geehrt. Die 50 Jahre Vereinszugehörigkeit – was die Ehrenmitgliedschaft bedeutet – komplettierten Günter Gerlach und Walter Rothweiler. Für 60 Jahre wurde das Ehrenmitglied Gerhard Dolde geehrt. Darüber hinaus vollendeten in diesem Jahr Gretel Hummel und Ilse Dieterich die 70 Jahre Mitgliedschaft. Im Namen des Vereins und der Vorstandschaft bedanken wir uns für insgesamt 460 Jahre Vereinszugehörigkeit.
Für den Abschluss der Aufführungen sorgte die aktive Fußballmannschaft mit dem Auftritt „Aushalten – nicht lachen“. Mit dem Ende der Auftritte begann die Ausgabe der Tombola, welche auch dieses Jahr aufgrund unzähliger Spenden von insgesamt 28 Sponsoren (welche während den Zwischenpausen namentlich erwähnt wurden) wieder bestens gefüllt war. Im Namen des Vereins: Danke sehr!
Der Abend wurde dann unter musikalischer Begleitung der Partyband Valentin‘s und in fröhlicher Stimmung ausgeklungen. Der TSV bedankt sich nochmals ganz herzlich bei allen für diesen wunderschönen gemeinsamen Abend. Vielen Dank auch an den Liederkranz Cantale für die perfekte Bewirtung und an alle Helfer, die diesen Abend überhaupt erst möglich gemacht haben.
Ein besonderer Dank geht an Sonja Roos und Carolin Hirmer für die tolle Tisch- und Bühnendekoration.

Bilder zur Jahresfeier findet ihr >>>hier

Ehrung 2018

TV Nelligen - SGM Täle I 2:0
Eine herbe Enttäuschung mussten wir am Sonntag beim Schlusslicht in Nellingen hinnehmen. Die Mannschaft übernahm zu Beginn das Geschehen und drückte den Gastgeber in dessen eigene Hälfte, verpasste es aber in Führung zu gehen. Nach ca. 25 Minuten wurde man unverständlicherweise ungeduldiger und dadurch auch ungenauer. Dadurch brachte man den Gegner ins Spiel und machte ihn stark. Mit dem ersten guten Angriff des TV ging dieser in Führung. Dieser schloss einen Konter über rechts erfolgreich zur 1:0-Führung ab (29.). Von da an brachte bekam man die Partie nicht wieder in den Griff. Auch in Halbzeit zwei das gleiche Bild. Unsere Aktionen waren viel zu hektisch und ungenau. Wodurch es der Gegner einfach hatte den Vorsprung zu verteidigen. In der 67. Minute dann vollends der Genickschlag. Aus stark abseitsverdächtiger Position konnte der tV seine Führung auf 2:0 ausbauen. Die Jungs versuchte jetzt zwar noch mal alles, um die Partie zu drehen, aber an diesem Tag wollte einfach nicht gelinge. Nun heißt es Mund abwischen und weiter hart arbeiten um in den nächsten Partien die nötigen Zähler zu holen.
Es spielten: Marcel Gassdorf, Robin Weiss, Lukas Nachtnebel, Lorenz Ruff, Paul Lepple, Marvin Staas, Jakob Weidlich, Nick Schweizer, Matthis Lernhart, Nico Hemmerich, Marvin Dümmel, Hannes Weidlich, Dean Glöckner, Christian Tokic, Jonathan Dolde, Jakob Wagner, David Wachter             

Vorschau:

Mi. 07.11.18 (19:00 Uhr) Pokal Achtelfinale SGM Heiningen (Voralb) – SGM Täle
So. 11.11.18 (10:30 Uhr): SGM Täle I – TSV Weilheim (Sportplatz Beuren)
SW

E1 Jugend SGM Täle in Wolfschlugen

Zum letzten Spiel der Qualifizierungsrunde reisten wir zum TSV Wolfschlugen. Ziel war es, den hinter uns platzierten Gastgeber in der Tabelle nicht an uns vorbeiziehen zu lassen und mit einem Erfolgserlebnis in die Winterpause zu gehen.

In Wolfschlugen angekommen machten wir erst einmal lange Gesichter. Die Spielfläche die uns angeboten wurde, kam in etwa dem Bolzplatz an der Otto- Maisch Halle gleich. Ein runtergewirtschafteter Kunstrasen belegt mit einer zentimeterdicken Schicht Granulat. Das sich hier keiner verletzt hat glich einem Wunder.

Das Wetter passte sich der Spielfläche an, richtig ekelig. Doch unser Team stellte sich den widrigen Bedingungen und übernahm sofort das Kommando. Über Marvin, Nils, Jule und Hannes spielten wir aus der Abwehr sicher heraus, und versuchten spielerisch unsere Spitzen Tin, Mario und Yannik in Szene zu setzen. Die ersten Chancen von Tin und Mario blieben ungenutzt, doch dann war Yannik zur Stelle und schoss uns mit 1:0 in Front. Unsere Wechselspieler Burak, Joshua und Niklas fügten sich nahtlos ins Spielgeschehen ein, so dass ein 2:0 nur eine Frage der Zeit war. Doch stattdessen erwischte uns eiskalt ein Konter der Wolfschlugener - 1:1. Nun kam ein wenig ein Bruch ins Spiel, Marvin hatte nun Gelegenheit sich auszuzeichnen und Nils, Hannes und Jule konnten sich über mangelnde Abwehrarbeit nicht beklagen.

Der Halbzeitpfiff kam zur rechten Zeit. Frischen Mutes gingen wir die zweite Hälfte an. Wir drängten auf die Führung und erneut war Yannik zur Stelle und köpfte uns mit 2:1 in Führung. Nun setzen wir alles daran möglichst schnell den dritten Treffer zu erzielen, doch Burak, Niklas und Mario scheiterten jeweils knapp. Das Leder wollte einfach nicht über die Linie. Und so kam es wie meistens kommt, bei einer der wenigen Abwehraktionen unserer Abwehrrecken in der zweiten Hälfte landete einer zur Überraschung aller ins eigene Netz. Egal kann passieren, schießen wir einfach ein Drittes. Doch leider fehlten Nils bei seinen Sololäufen sowie unseren anderen Stürmern das letzte Quäntchen Glück.

In der Schlussminute marschierte Tin alleine aufs gegnerische Tor zu, doch sein Schuss endete am Lattenkreuz. Was für ein Pech. So blieb es beim 2:2.

Kompliment noch einmal an das ganze Team für die Einsatzbereitschaft und den unbändigen Siegeswillen. Im neuen Jahr geht es weiter in der Meisterschaftsrunde. Wir sind gespannt welche Mannschaften uns zugeordnet werden.

Für uns steht jetzt als nächstes die Hallensaison an. Hier versuchen wir bei der Kreismeisterschaft und bei Turnieren im Training gelerntes in die Praxis umzusetzen.

Es spielten: Marvin, Hannes, Nils, Jule, Joshua, Tin, Mario, Yannik, Burak, Niklas
E1 in Wolfschlugen

Termine 2018

  • 08.12. Pizzaverkauf am Edeka

Termine 2019

  • 02.02. internes Hallenturnier
  • 29.03. Jugendhauptversammlung
  • 05.04. Jahreshauptversammlung
  • 13.04. Arbeitsdienst
  • 01.05. Maiwanderung
  • 05.06. Seniorennachmittag
  • 28.06. Pflasterhock
  • 29.06. Pflasterhock
  • 19.07. 11m Turnier
  • 20.07. Jugendturnier
  • 21.07. Jugendturnier
  • 20.09. Übungsleiteressen
  • 28.09. Arbeitsdienst
  • 07.12. Jahresfeier

Geschäftsstelle

Burgstraße 3

72636 Linsenhofen

07025/911723

geschaeftsstelle(at)tsv-linsenhofen.de

Zum Seitenanfang