Sonntag, 20.10.2019: 11. Spieltag / Kreisliga A2 – Schwache Leistung setzt erste Niederlage nach fünf Spielen

Die Woche startete mit einer sehr guten Trainingseinheit und einem harten Pokalkracher am Donnerstagabend. Diese Begegnung konnten die Kicker aus Linsenhofen noch mit einer kämpferischen Leistung für sich entscheiden, und siegten verdient 3:1. Jedoch ging dieses Aufeinandertreffen nicht spurlos an den Spielern vorbei. Am Sonntag mussten Carlo Greco und Franco Pellegrino im Mittelfeld auf Schlüsselspieler Patrick Siegert verzichten, dieser konnte seine Farben aus privaten Gründen leider nicht unterstützen. Des Weiteren fehlte Abwehrroutine Stefan Laube dem Trainergespann verletzungsbedingt. Stefan Oswald verweilte den Sonntag ohne seine Sehhilfe noch auf einer spanischen Partyinsel.

Eine Partie die besser hätte nicht beginnen können, jedoch leider nicht mit einem glücklichen Ende. In der 5. Spielminute waren die Kicker aus Linsenhofen nach einem perfekt getretenen Eckball von Alexander Jost hellwach. Die scharfgetretene Hereingabe köpfte Allrounder Valentin Weiß wuchtig aus kurzer Distanz zur 1:0 Führung in die Maschen. Dass diese Aktion für lange Zeit die letzte Sehenswerte sein sollte, ahnte keiner der zahlreichen Zuschauer. Man merkte der heimischen Truppe deutlich die schwere ihrer Beine an, denn die sonst so starke Offensive kam nicht ins Spiel. Und so plätscherte die Partie ohne nennenswerte Sehenswürdigkeiten vor sich hin. Der Gast aus Bempflingen sorgte im ersten Spielabschnitt auch nicht wirklich für Spannung, denn außer lang geschlagenen Bälle kam nicht wirklich Kreativität auf den Rasen. Die Kicker aus Linsenhofen konnten den Schalter einfach nicht umlegen, und kämpften mit verfügbaren Kräften um spielerische Akzente.
So ging man mit einer sehr glücklichen 1:0 Führung zum Pausensprudel.

Weiterlesen ...

Aktive 17 18 HP

Hintere Reihe von links:

Daniel Monteiro-Moreira, Michael Hummel, Ahmet Celebi, Robin Steigerwald, Stefan Osswald, Lukas Kneule, Andreas Huber, Stefan Laube, Marcel Hahn

Mittlere Reihe von links:

Trainer Carlo Greco, Matthias Schwenkel, Alexander Hemrich, Alexander Eisinger, Alexander Andreae, Valentin Weiss, Patrick Siegert, Co-Trainer/Spielleiter Franco Pellegrino

Vordere Reihe von links:

Matthis Kittel, Claus Höschele, Marius Langer, Karl-Josef Koch, Sebastian Buschmann

Es fehlen:

Tobias Blind, Can Celebi, Torwarttrainer Torsten Jabben, Abteilungsleiter Jörg Abele

 

Trainer
Carlo Greco
Franco Pellegrino

 

Training Uhrzeit Ort
Dienstag 19:30 - 21:00 Uhr Sportplatz Egart
Donnerstag 19:30 - 21:00 Uhr Sportplatz Egart

Sonntag, 10.11.2019: 14. Spieltag / Kreisliga A2 – Erneutes Kunstrasenspektakel, Egartexpress punktet dreifach

Auf die Truppe vom TSV Linsenhofen wartete am vergangenen Sonntag niemand geringerer, als der große Aufstiegsfavorit aus Harthausen. Die Mannschaft aus Filderstadt wechselte nach dem verpatzten Aufstiegsrelegationsspiel in die Bezirksliga von der A1 in die Kreisliga A2. Zum aktuellen Zeitpunkt steht man tabellarisch jedoch weit hinter den Erwartungen auf Rang 6.

Ein Spieltag für Linsenhofen ohne personelle Ausfälle von Leistungsträgern, wäre kein gewöhnlicher.
Doch die Mannschaft zeigt seit Wochen Geschlossenheit und gibt alles um jeden Ausfall kompensieren zu können. Diese Woche erwischte es den kämpfenden Windhund Valentin Weiß, dieser aus beruflichen Gründen nicht dabei sein konnte. Mit Marcel Hahn fehlte ein Kilometer fressender Dauerbrenner in der Mannschaft, Hahn der letzte Woche noch mit überragenden Leistungen glänzte musste krankheitsbedingt passen. Doch das TSV Trainergespann Carlo Greco und Franco Pellegrino wären nicht das traumhaft harmonierende Duo, wenn sie kein Ass aus dem Ärmel schüttelten könnten. Und somit fand sich Alex Eisinger nach längerer Abstinenz wieder im Kader der ersten Mannschaft.

Weiterlesen ...

Sonntag, 03.11.2019: 13. Spieltag / Kreisliga A2 – Kämpferischer Egartexpress rollt zurück auf die Siegerspur

Nach letztwöchiger Abstinenz waltet der Schreiberling nun wieder seines Amtes, und trägt die vergangenen Ereignisse zu Papier. Ein kurzer Nachtrag zur Partie gegen Altdorf, darf hier natürlich nicht fehlen. Die heimische Truppe aus Altdorf startete druckvoll in die Begegnung und hatte deutlich mehr Spielanteile, jedoch ohne zählbaren Erfolg. Nach Unstimmigkeiten in der TSV Defensivabteilung landete der Ball glücklich über Umwege beim Altdorfer Stürmer, dieser ließ sich nicht zweimal bitten und traf zur Führung. Wie so oft in den letzten Wochen kamen die Gäste aus Linsenhofen dann aber besser aus der Kabine und der Pausensprudel wirkte wahrlich wunder. Denn nun kontrollierte der Gast das gesamte Spielgeschehen, so war der verdiente Ausgleichstreffer durch Strafraum Phantom Daniel Monteiro-Moreira nur eine Frage der Zeit. Leider nutzte man keine der vielen folgenden Chancen zum entscheidenden Siegtreffer.

Weiterlesen ...

Geschäftsstelle

Burgstraße 3

72636 Linsenhofen

07025/911723

geschaeftsstelle(at)tsv-linsenhofen.de

Zum Seitenanfang