Suche

SGM Täle I – TSV Jesingen   3:2

Am vergangenen Samstag war der bis dahin ungeschlagene TSV Jesingen zu Gast auf dem Neuffener Spadelsberg.

Von Beginn an zeichnete sich ein deutlich schwierigeres Spiel ab als die Wochen zuvor. Die Gäste setzten uns gut unter Druck und man selbst machte sich das Leben schwer, indem man nicht immer auf die eigenen Fähigkeiten vertraute und teilweise unnötige Fehlpässe oder hektische Aktionen spielte. Durch einen abgefälschten Distanzschuss in Minute 18 konnte Lukas Schimanko das 1:0 erzielen. Auch mit der Führung im Rücken taten wir uns schwer und es musste ein Eckball her, den Maksym Zozulia per Kopf in der 40. Minute verwandeln konnte. Mit dem Halbzeitpfiff hatten die Jesinger noch eine Topchance, deren Angreifer setzte den Ball allerdings flach neben das Tor. So ging man glücklich mit 2:0 in die Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel ein ähnliches Spiel. Wir hatten weiterhin große Mühe, die Kontrolle zu behalten und die Gäste kamen immer öfter vor unser Tor. Der 2:1-Anschlusstreffer war somit verdient. Selbst nach einem tollen Konter über Maksym Zozulia, der die erneute 2-Tore-Führung herstellen konnte, wurde es nicht ruhiger, denn ein paar Minuten später traf Jesingen durch einen äußerst fragwürdigen Freistoß aus 16 Metern zum 3:2. Die Schlussviertelstunde wurde nochmal sehr hektisch auf beiden Seiten. Letztendlich konnte unsere Defensive dem Druck standhalten und einige stürmische Angriffe der Gäste wegverteidigen. Hervorzuheben war in dieser Phase unsre rechte hintere Seite in Form von Joel Dolde und Timo Däschler, die nichts mehr anbrennen ließen.

Mit neun Punkten aus drei Spielen geht man selbstbewusst ins nächste Wochenende gegen den ebenfalls punktverlustfreien TSV Wernau.

Es spielten: Jannis Probst, Joel Dolde, Jonah Döbler, Timo Däschler, Max Streubel, Paul Wendl, Lukas Schimanko, Justin Bader, Ben Schweizer, Maksym Zozulia, Ibo Tuncbilek – Fabian Stork, Jan Scherzer, Hüseyin Sahin.

KW

Weitere Spielberichte...