Suche

SGM TV Hochdorf/Notzingen/Plochingen vs. SGM TSV Linsenhofen Täle 1:3

Willenssieg im 2. Spiel der Leistungsstaffel

Gefühlt erwarteten wir in den ersten beiden Spielen unserer Leistungsstaffel die beiden stärksten Gegner. Beide hatten ihre Qualirunde ohne Punktverlust souverän als Gruppenerster abgeschlossen. Im Falle von Hochdorf/Notzingen/Plochingen sprach ein Torverhältnis von 48:7 auch eine eigene Sprache. Wir waren also gewarnt.

Schon Tage vor dem Spiel wurde von Trainerseite hier immer wieder darauf hingewiesen, dass hier nur mit viel Einsatz, Teamgeist und Siegeswillen etwas zu holen sein dürfte.

Der Gegner präsentierte sich auch erwartungsgemäß spiel- und laufstark. Man merkte gleich, dass man sich hier keine Punkte aus Notzingen wegnehmen lassen wollte. Wir hatten etwas Probleme ins Spiel zu bekommen und unsere Abwehr musste immer wieder nach schnellem Notzinger Umschaltspiel gegen die starken Stürmer klären.

Nach 14 Minuten setzte sich der körperlich sehr große Stürmer unserer Gegner durch und netzte zum bis dahin durchaus verdienten 1:0 ein.

Aber jetzt ging ein Ruck durch unser Team. Auf einmal waren wir wach, gingen die langen Wege, setzten nach und machten den Notzingern das Leben zunehmend schwerer. 8 Minuten nach dem 1:0 setzte sich Samy gegen auf halb rechts gegen die hochstehende Abwehr durch, sprintete pfeilschnell auf den Torspieler zu und bediente mit einem perfekten Querpass unseren Tim, der sich mit einem idealen Laufweg hervorragend in Position gebracht hatte. Da ließ sich Tim nicht 2 mal bitten und schob die Kugel lässig zum Ausgleich über die Linie. Jetzt war Feuer in unserem Spiel. Unser Team merkte, dass hier was zu holen war. Jeder einzelne setzte sich mit allem was er hatte für unser Spiel ein. Leider gab es kurz vor der Halbzeitpause ein unsanftes Zusammentreffen zwischen unserem Petar und dem großen Notzinger Stürmer. Dabei fiel dieser unglücklich auf den Kopf des am Boden liegenden Petar. Der Aufprall war derart hart, dass Petar mit einer Gehirnerschütterung ins Krankenhaus gebracht werden musste. Gute Besserung auf diesem Wege.

Dumm nur, dass gerade Petar in Schwerstarbeit mit seinem körperlichen Spiel den großen Stürmer gut im Griff gehabt hatte und uns jetzt die Abwehrspieler ausgingen. Nach der Halbzeit zog sich unser Philipp das blaue Trikot über. Normalerweise als Torspieler auf der Linie, dirigierte er jetzt als Innenverteidiger die Abwehr. Und machte seine Sache sehr gut.

In der 2. Halbzeit taten sich die mehr und mehr verunsicherte Notzingen immer schwerer und wir konnten unser Spiel aufziehen. 5 Minuten nach Wiederanpfiff spielte Lasse einen präzisen Pass in die Schnittstelle der Abwehr auf den durchstartenden Samy. Den direkten Abschluss mit links konnte der Torspieler noch parieren, beim dann folgenden Lupfer war er allerdings machtlos und wir führten plötzlich mit 1:2.

10 Minuten später wieder eine ähnliche Situation wir bei unserm ersten Tor. Samy setzte sich auf der rechen Seite durch und spielte den Ball zum perfekt mitgelaufenen Ben. Dieser platzierte den Ball mit viel Ruhe und Übersicht zum 1:3 im Notzinger Tor.

Um unsere Abwehr noch ein bisschen zu stabilisieren brauchten wir dringend noch einen spielstarken Innenverteidiger. Die Wahl fiel auf unseren Robin, der diese Position, obwohl völlig ungewohnt, unglaublich sicher und souverän spielte. Leider gab es abermals ein unschönes Aufeinandertreffen mit dem Riesenstürmer der Notzinger. Dummerweise auch hier mit sehr negativem Ausgang für uns: Robin musste mit gebrochenem Handgelenk ebenfalls ins Krankenhaus gebracht werden.

Am Ende blieb es beim 1:3 und der Erkenntnis, dass wir mit viel Einsatz und Willen, selbst solche starken Gegner durchaus verdient in die Knie zwingen können.

Jungs, seid stolz auf das, was ihr gemeinsam als Team heute geschafft hat. Diese 3 Punkte kann euch keiner mehr nehmen. Jeder hat alles gegeben und ist seiner Verantwortung gegenüber dem Team voll gerecht geworden.

Jetzt gilt es, dieses positive Erlebnis mitzunehmen und nach der 3 wöchigen Pause an genau diese Leistung gegen Esslingen wieder anzuknüpfen.

Es spielten:

Ricky, Philipp, Fri, Till, Petar, Max, Fabian, Robin L., Robin P., Kaan, Matteo, Lasse, Samy, Ben, Tim, Linus

Weitere Spielberichte...