Suche

TSV Berkheim 1 vs. SGM TSV Linsenhofen Täle   2:2

Ein schwieriges Spiel

Letzten Samstag ging es für uns nach Berkheim. Nachdem wir das Hinspiel in Kohlberg sehr unglücklich verloren hatten, waren wir hier auf Wiedergutmachung aus. Ein Sieg sollte her, der uns dann auch schon fast die Vizemeisterschaft gesichert hätte.

Aber es kam, wie so oft, etwas anders als man sich denkt….

Die Berkheimer hatten einen Fanclub mit Trommeln zur Unterstützung aufgefahren. Aber das konnte uns nicht weiter beeindrucken. Denn auf unsere Fangemeinde ist Verlass. Und so waren unsere Fans zahlenmäßig, trotz Auswärtsspiel, nicht unterlegen. Da tönten die Täle-Gesänge genauso lautstark von den Reihen wie das Berkheimer Getrommel.

Unsere Probleme zeigten sich aber klar auf dem Platz und nicht in den Reihen der Zuschauer.

Die Berkheimer legten sofort ordentlich los, ließen den Ball laufen und setzten uns konsequent unter Druck. Wir fanden einfach nicht ins Spiel und konnten uns fast nur durch Befreiungsschläge retten. Zwar hielt unsere Abwehr dem Druck stand und auch Ricky konnte wieder mit tollen Paraden seine Klasse unter Beweis stellen, aber wir selbst fanden keine Mittel um gefährlich vors Berkheimer Tor zu kommen.

Das Mittelfeld wurde von den Berkheimern komplett kontrolliert und dominiert.

Wir waren viel zu zaghaft, und man hatte das Gefühl, dass jeder Angst hatte, einen Fehler zu machen und sich daher lieber raushalten wollte.

Einzig unser Lasse ackerte und rackerte und bearbeitete das Mittelfeld fast alleine. Leider wurden dadurch auch unsere Pässe in die Spitze viel zu ungenau. Die Berkheimer hatten sich gut auf uns abgestimmt. Nahmen unsere Stürmer in die Manndeckung und doppelten sofort, wenn der Ball doch mal in die Nähe kam. So brachten wir praktisch keinen Fuß aufs Feld und folgerichtig kassierten wir in der 15. Minute den ersten Gegentreffer. Das Bild änderte sich nicht und es war eher erstaunlich, dass wir dieses 0:1 in die Pause retten konnten.

Hängende Köpfe. Man hatte das Gefühl, dass wir uns heute unserem Schicksal einfach so ergeben wollten.

Die 2. Hälfte begann genau so, wie die erste aufgehört hatte. Wir bekamen überhaupt keinen Zugriff und kassierte 5 Minuten nach Wiederanpfiff das (für uns schmeichelhafte) 0:2.

Interessanterweise änderte sich jetzt unsere Einstellung. Samy versuchte es mit der Brechstange und schaffte es sich irgendwie durchzusetzen und doch mal gefährlich vors Tor zu kommen. Das schien unser Team aufzurichten. Linus brachte mit seiner Einwechslung eine gewisse Unbekümmertheit und sorgte so für etwas Entlastung für Lasse. Jetzt war das Mittelfeld plötzlich in unserer Hand und die Pässe in die Spitze mussten nicht mehr unter soviel Druck gespielt werden und wurden genauer. Plötzlich häuften sich unsere Chancen.

Und in der 52 Minute war es dann soweit: Samy setzte sich nach einem tollen Pass gegen 2 Gegner durch, donnerte aufs Tor und der Abpraller kam direkt zum perfekt stehenden Robin, der zum Anschlusstreffer einnetzte. Jetzt war Feuer in unserem Spiel. Jeder merkte, dass wir doch ganz gut Kicken können und das auch Berkheim nur mit Wasser kocht und durchaus zu schlagen war. Auf einmal zeigten alle das, was uns ausmacht: Drang zum Tor, für einander einstehen und den Ball laufen lassen. Die Berkheimer sahen sich einem Sturm an Angriffen ausgesetzt und kamen kaum noch aus ihrer Hälfte heraus. Jetzt waren sie es, die sich mit Befreiungsschlägen zu retten versuchten, die allesamt jetzt vom unbedrängt agierenden Lasse sofort wieder präzise nach vorne gebracht wurden. Nur 5 Minuten später schob Samy den Ball unhaltbar zum Ausgleich ein. Und wir wollten mehr! Den Rest der Partie spielte eigentlich nur noch die SGM. Die Chancen zum Siegtreffer waren da. Leider fehlte am Ende immer das letzte kleine Bisschen Genauigkeit. Und so blieb es beim 2:2.

Fazit: Ein schwieriges Spiel. Man hat, wie so oft, gesehen, dass es unmöglich ist, seine Leistung abzurufen, wenn man nicht an sich glaubt. Man hat gesehen, was wir auf die Beine stellen können, wenn wir alles geben und mutig gemeinsam mit Zug zum Tor agieren.

Hätte Berkheim seine Chancen und seine Überlegenheit in der ersten Hälfte besser ausgenutzt, dann hätten wir dieses Spiel verdient verloren. Mit dieser fulminanten Steigerung in der 2. Hälfte, ist dieses Unentschieden aber doch irgendwie auch verdient.

Es ist immer noch möglich Vizemeister zu werden. Gegen Neuhausen müssen wir dafür von Beginn an Gas geben und den Sieg holen. Mit etwas Glück könnten wir uns dann den 2. Platz noch einfangen….

Es spielten:

Ricky, Till, Kaan, Philipp, Fabian, Max, Matteo, Lasse, Tim, Petar, Sam, Linus, Robin P., Robin L, Ben

SJ

Weitere Spielberichte...

Fussball

Jugendturnier in Linsenhofen

Direkt im Anschluss an unser Elfmeterturnier am Freitag startete auf unserem herrlichen Sportgelände unser alljährliches Jugendturnier. Über 2 Tage hinweg fanden von morgens bis abends

Weiterlesen »
Bambini

Funino in Linsenhofen

Ab nächste Saison ist es auch in unserem Bezirk endlich soweit: Endlich darf auch bei uns nach den neuen Regeln im Kinderfußball gespielt werden. Während

Weiterlesen »
Fussball

TSV Linsenhofen goes GOLD!!!

Wir haben es geschafft!!! Gold im DFB-Punktespiel… Das DFB-Punktespiel ist eine Aktion des DFB, bei dem im Rahmen der Fußball EM verschiedene Maßnahmen, die für

Weiterlesen »