Suche

TSV Denkendorf – SGM Täle I   0:5

Zum nächsten Auswärtsspiel waren wir unter der Woche unterwegs in Denkendorf. Ein für uns relativ unbekannter Gegner erwartete uns auf dem Kunstrasen dort. Wir alle waren gespannt, ob wir uns weiter in der Leistungsstaffel so gut wie in den letzten Spielen im Filstal präsentieren würden.

Los ging es im Spiel mit einem vorsichtigen Abtasten beider Mannschaften. Dabei war der Kapitän der Denkendorfer immer wieder durch seine Körpergröße und seine Schnelligkeit mit und ohne Ball ein auffälliger Spieler bei unseren Gegnern. Allerdings hatte unser bewährter Abwehrriegel mit Petar, Till und Lasse immer das richtige Gegenmittel, um ihn jederzeit fair vom Ball zu trennen. Auf dem recht engen Spielfeld entwickelte sich ein hektisches und unkontrolliertes Spiel, da die Räume für eine Ballannahme immer sehr eng waren, und die Spieler kaum Zeit hatten, den Ball kontrolliert und exakt zum Mitspieler weiterzuleiten. Nach 10 Minuten hatte Samy sich einmal gut freigespielt und zog eine scharfe Flanke vor das gegnerische Tor. Diese führte dazu, dass ein Denkendorfer Abwehrspieler unglücklich den Ball ins eigene Tor lenkte. Wir waren in Führung, wenn auch vielleicht etwas glücklich. Unser Ziel war es jetzt, weiter am Ball zu bleiben und Chancen herauszuspielen, die aber leider von unseren Offensivkräften Tim, Kaan, Matteo und Ricardo nicht genutzt werden konnten. In der 27. Spielminute sollte sich das aber ändern. Einen herrlichen Pass von Samy konnte Tim zum vielumjubelten 2:0 Pausenstand einschieben. Das war ein Tor zum genau richtigen Zeitpunkt. Wir hatten uns die Pause verdient und nutzten die Zeit, um die Strategie für die zweite Halbzeit zu besprechen.

Frisch gestärkt sahen wir uns einem Sturmlauf der Denkendorfer gegenüber. Aber unsere Abwehr blieb trotzdem immer Herr der Lage, auch wenn manche Bälle in höchster Gefahr gerade noch so geklärt werden konnten. Auch durch Auswechslungen blieb unsere ganze Mannschaft stabil und konnte dem Gegner Paroli bieten. Einen von Lasse abgefangenen Angriff nutze er durch einen Doppelpass mit Samy zu einem genialen Steilpass auf Tim, der den Ball in vollem Lauf mitnehmen konnte und professionell zum 3:0 abschloss. Das war ein Umschaltspiel wie aus dem Lehrbuch. Mit 3 Ballkontakten über das ganze Feld bis zum erfolgreichen Torabschluss. Das 4:0 war unserem Ricardo vorbehalten, der eigentlich als Torspieler in unserer Mannschaft 2 eingeplant ist. Dass ein Torspieler aber auch immer gerne Tore erzielt, zeigte er mit seinem unhaltbaren Schuss zur endgültigen Entscheidung. Samy ließ dann noch mit einem herrlichen Alleingang das 5:0 folgen. Er war an insgesamt 4 Toren beteiligt und einmal mehr zusammen mit unserer Defensivabteilung der Schlüssel zum Erfolg ohne Gegentor. Wir sind schon gespannt, wie das in der Leistungsstaffel weitergehen wird.

Weitere Spielberichte...