Suche

3 Spiele der E4

SGM Täle IV – TSV Ötlingen II   7:3

Am Samstag, den 22. April stand für unser Team der 4. Spieltag gegen den TSV Ötlingen II an. Bei schönem Wetter startete die Partie dann auch pünktlich. Unser Gegner hatte aus den bisherigen Spielen noch keinen Punkt erarbeiten können, aber ungeachtet dieser Tatsache wollten wir ihn auch nicht unterschätzen.

Zu Beginn des Spiels waren wir offensichtlich noch nicht konzentriert genug und unser Spiel lief eher hektisch und chaotisch. So war es dann auch der TSV Ötlingen, der in der 3. Minute das erste Tor für sich verbuchen konnte. Langsam fanden wir aber in unsere Ordnung zurück und hatten dadurch mehr Kontrolle. In der 15. Minute zahlte sich dies dann mit dem Ausgleichstreffer durch Julian zum 1:1 aus. In der 20. Minute war es dann Marko, der einen fälligen Strafstoß für uns zum 2:1 Führungstreffer verwandelte. Dies war dann auch der Halbzeitstand.

Über weite Strecken der zweiten Spielhälfte hatten wir dann mehr und mehr Spielanteile und wir konnten den Druck weiter erhöhen. Dadurch wuchs unser Vorsprung um zwei weitere Tore (30. Min. Leander und 36. Min. Fabian). Doch auch der TSV Ötlingen II gab nicht auf und schoss in der 41. Min. den Anschlusstreffer zum 4:2. Doch damit nicht genug, kurz vor Abpfiff kam es dann quasi minütlich zu weiteren Treffern durch Oskar (5:2), Matei (6:2) TSV Ötlingen (6:3) und dem letzten Treffer des Spiels durch Julian zum Endstand von 7:3.

Fazit: Auch wenn das vor dem Spiel versprochene „Fallrückziehertor“ ausblieb, (der entsprechende Spieler wird hier nicht namentlich erwähnt) war dies eine hervorragende Leistung unserer E4 Junioren. Ausdrücklich erwähnt: Alle Spieler haben zu diesem Erfolg beigetragen, nicht nur die im Bericht erwähnten Torschützen! In der nächsten Woche geht es dann zum Auswärtsspiel gegen den Tabellenführer und hier müssen wir zumindest an diese Leistung anknüpfen und wenn möglich steigern.

Mit dabei waren: Marko Grgic, Emma-Luise Scheu, Oskar Woltschek, Ludwig Döbler (Tor), Leander Häbig, Fabian Haug, Adam Matani, Raphael Häbig, Julian Prinz, Matei Zamfiresch

E-Jugend: SGM Täle IV – SV Hülben   8:1

Zu unseren Spielen stellen wir im Normalfall nicht mehr als 10 Spieler in den Kader und aufgrund sehr vieler Zusagen, was uns Trainer natürlich sehr freut, sind wir leider oft gezwungen, einigen Spielern abzusagen. Hierzu wurde aber kurzerhand ein Freundschaftsspiel gegen den SV Hülben organisiert, um allen Spielern die Gelegenheit zu geben, ihrem Sport nachzugehen.

Mit einer Auswahl aus E3 und E4 ging es dann auch zu unseren Nachbarn nach Hülben, um bei immer besser werdendem Wetter den Ball rollen zu lassen. Das zusammengewürfelte Team fand sich sehr schnell zurecht und spielte abgestimmt zusammen. Alle waren motiviert und mit Spaß an der Sache dabei. Abgerundet wurde dieses Freundschaftsspiel dann auch noch durch ein für uns positives Endergebnis von 8:1 für die SGM Täle.

Mit dabei waren: (Stehend v.r.n.l) Samuel Runge, Julius Laubheimer, Irakli Ramisvili, Leon Salzer, Luis Picko,

(Kniend) Kai Gode, Emma Scheu, Stefano Lupo, Leon Bonow, Luis Morawetz, Gianluca Fiore (Tor)

TV Unterboihingen – SGM Täle IV   18:1

Für unsere Kicker der SGM E-Junioren stand der fünfte Spieltag auf dem Kalender. Es ging zum Auswärtsspiel gegen den aktuellen Tabellenführer und dies deutete auf eine ernst zu nehmende Aufgabe hin.

Unterboihingen zeigte dann auch gleich, dass ihr Team auf keinen Fall zu Unrecht an der Spitze stand und setzte uns von der ersten Minute an unter Druck. Unsere Spieler fanden nicht wirklich die Mittel, sich hieraus zu befreien und den Ball zu kontrollieren. Eroberte Bälle gingen gerade in der Anfangsphase schnell verloren und unser Gegner setzte sich in unsere Hälfte fest. Folgerichtig kam es vermehrt zu Torchancen, die dann auch verwandelt wurden. Aber unsere Kicker hielten nach Kräften dagegen und immerhin gelang uns ein Treffer in der ersten Halbzeit.

In der zweiten Hälfte fanden wir durch eine taktische Umstellung ein bisschen besser ins Spiel, aber der Druck der Unterboihinger ließ nicht nach. Kurz vor Ende der Spielzeit ging dann doch ein mentaler Bruch durch das Team und die Gegenwehr wurde schwächer. Folge dessen kassierten wir nun noch Tore im Minutentakt, bis dann das Spiel beim Endstand von 18:1 vom Unparteiischen abgepfiffen wurde.

Fazit: Heute war für uns nichts zu holen, da gibt es nichts schön zu reden. Wir versuchen nun diese Klatsche wegzustecken und uns auf die nächsten Spiele zu konzentrieren. Kopf hoch, es geht weiter!

Mit dabei waren: Kai Gode, Theresa Kolb, Raphael Häbig, Oskar Woltschek, Lukas Hirmer, Finn Landsiedel, Emma Scheu, Leander Häbig, Matei Zamfiresch, Ludwig Döbler (Tor)

MM

Weitere Spielberichte...