Suche

C-Jugend: SGM Oberesslingen/Zell – SGM Täle   2:3

Unser erstes Spiel im Jahr 2024 führte uns nach Esslingen-Zell. Wir hatten im Dezember bereits ein Testspiel gegen diese Mannschaft und hatten sie als starken, aber fairen Gegner in Erinnerung. Genau das richtige, um wieder so richtig in die Spur zu kommen, bevor die Runde der Leistungsstaffel losgeht….

Es entwickelte sich von Beginn an ein interessantes Spiel mit tollen Spielzügen und Chancen auf beiden Seiten. Wir hatten vielleicht ein klein wenig mehr Spielanteile, aber die Esslingen versteckten sich keineswegs und zeigten immer wieder, dass sie ein ernstzunehmender Gegner waren. Nach 7 Minuten wurde uns vom hervorragend pfeifenden Schiedsrichter auf halbrechter Position ein Freistoß zugesprochen. Der Torhüter platzierte seine Mauer etwas zu zentral und „versteckte“ sich regelrecht dahinter. Die Lücke am langen Pfosten war für unseren Lasse unübersehbar. Da ließ er sich nicht 2-mal bitten und schlenzte den Ball Millimeter-passgenau in den Winkel! Aber nur 10 Minuten später ließen wir den Esslinger Stürmer bei einem Eckball sträflich alleine, so dass dieser entspannt zum 1:1 einköpfen konnte. Nur 5 Minuten später erkannte Lasse, dass Samy auf der linken Seite durchrannte und wollte ihm mit einem gekonnten Heber bedienen. Für Samy kam die Flanke etwas zu weit, aber auch für den Esslinger Torspieler, so dass der Ball etwas unbeholfen zum 1:2 für uns ins Netz kullerte. So blieb es auch bis zur Halbzeit.

Auch in Runde 2 zeigte sich dasselbe Bild: Kein Team steckte auf, jeder kämpfte um jeden Ball und wollte das Spiel unbedingt für sich entscheiden. Das war für die Zuschauer ein durchaus ansehnliches Spektakel. In der 55. Minute erschien plötzlich der Esslinger Stürmer alleine vor unserem Ricky. Dieser drängte ihn gekonnt bis zur Grundlinie ab. Bei dem Versuch von Ricky an den Ball zu kommen, nutzte der Stürmer die Situation clever aus, suchte den Kontakt und ließ sich fallen. Den fälligen Strafstoß verwandelte er höchstselbst und unhaltbar zum 2:2. Jetzt begann eine Phase, in der wir etwas die Oberhand verloren. Unsere Gegner drückten mehr und mehr auf unser Tor und unsere Abwehr musste ein ums andere Mal in höchster Not mit Befreiungsschlägen retten. Trotzdem zeigten auch wir immer wieder unsere schnellen Passkombinationen und kamen ebenfalls gefährlich in den 16er. In der 60. Minuten konnte unser Leon nur noch durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden. Samy nutzte die Chance und erzielte per Strafstoß das Siegtor zum 2:3.

Alles in allem ein schönes und lehrreiches Spiel. Man konnte dabei gut unsere Stärken und Schwächen erkennen. Jetzt liegt es an uns, im Training und in weiteren Testspielen an unseren Schwächen zu arbeiten und die Stärken weiter auszubauen….

Man darf gespannt sein!

SJ

Weitere Spielberichte...